NEWS
Pressemeldungen
Termine
Ergebnislisten
HOME
Weibliche Athletinnen
Nachwuchsathleten
Allg. Klasse Athleten
Mastersathleten
Buchkirchner Athleten/innen
Ruhende Athleten
Bildergalerie
Archiv - 2016
Archiv - 2015
Archiv - 2014
Archiv - 2013
Archiv - 2012
Archiv - 2011
Archiv - 2010
Archiv - 2009
Achriv - 2008
SPONSOREN
Funktionäre
Nützliche Links
Seitenübersicht
A-Z-Liste
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Chronik ESV Wels

 

 

 

 

TRAININGSZEITEN: Montag und Donnerstag von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

 

Auch nach einer Woche wird noch von Patrick Hansalek‘s persönlicher Bestleistung im Stossen gesprochen. Der junge Athlet, mit gerade mal 13 Jahren, schaffte eine neue persönliche Bestleistung im Stossen. Über 90kg konnte er sich freuen, aber nicht nur das Gewicht wurde belohnt, auch die Technikwertung ergab 8,0 Punkte. Im Reissen ging es ihm ebenso gut, mit einem Gewicht von 65kg und einer Technikbewertung von 5,5 Punkten erzielte er letztendlich Platz 1 in der Altergruppe 2003.

Teamkollege Michael Renz durfte sich über Platz 3 freuen. Seine Leistungen mit 28kg im Reissen sowie 7,5 Technikpunkten und  34kg im Stossen bei 5,0 Technikpunkten bewiesen auch seine konstanten Technikleistungen aus dem Trainingslager.

 

****************

 

Der Salzburger Stier ging in der U 13 nach Oberösterreich. Mit zahlreichen Bestleistungen mischten unsere Nachwuchsathleten das Gewichtheberfeld auf.

Patrick Hansalek gewann den Stier mit einer Leistung von 60kg im Reissen und 87kg im Stossen, somit 147kg im Zweikampf. Mit dieser Leistung hat er die 200er Sinclair-Punkteleistung überschritten (200,98).

Auf Rang 2 stemmte sich Michael Renz ein. Auch er zeigte tadellose Versuche. In die Wertung kamen 27kg im Reissen, sowie 37kg im Stossen, somit eine Zweikampfleistung von 64kg und 94,32 SC-Punkten.

Tolle Leistungen – herzliche Gratulation zu diesen Leistungen.

 

***************

 

 

Nach 5 anstrengenden Nachwuchscup-Runden, stellten sich folgende Erfolge, aufgrund der drei besten Ergebnisse aus fünf Runden, bei unseren Athleten ein:

Tristan Ruff landete auf Platz 4 in der U11 männlich.

Patrick Hansalek gewann die U13 männlich und Michael Renz belegte Rang 3 in dieser Kategorie.

In der U15 konnte Sebastian Ruff seinen 3. Platz fixieren.

In der U17 hätte Ebner Maximilian durchaus die Chancen auf Silber gehabt. Durch seinen Berufseinstieg brachte er jedoch keine 3 Runden in das Ergebnis und wurde daher aus dem Jahresergebnis gestrichen.

Wir gratulieren unserem Nachwuchs sehr herzlich und hoffen, dass auch für das nächste Jahr die Motivation gross bleibt und der Eine oder Andere an mindestens 3 Nachwuchscup-Runden teilnehmen wird.

 

Ersatzgeschwächt traten wir die Reise zum Mannschaftskampf nach Wien an. Schmerzlich mussten wir uns dann beim 2. Play Off dem Gegner, WKG AK Nord Wien/Polizei SV, einer 6 : 0 Niederlage hingeben, obwohl jeder das Beste gab:

Christina Schäffer (Union Buchkirchen) verletzte sich beim Aufwärmen am Finger, brachte aber trotzdem 34kg im Reissen und 44kg im Stossen zur Hochstrecke.

Unsere Alice Brähler brillierte wieder auf der Bühne und konnte 51kg im Reissen und 65kg im Stossen für sich verbuchen lassen.

Fritz Lackner durfte dieses Mal wieder die Mannschaft verstärken - seine Leistung, trotz massiver Magenprobleme, 70kg im Reissen und 80 im Stossen.

Mario Pfaffenberger kämpft derzeit mit extremen Verspannungen, er hätte eigentlich nicht am Start sein sollen. Nichtsdestotrotz stellte er jeweils 1 Versuch zur Schau und brachte 60kg im Reissen und 80kg im Stossen in die Wertung.

Jürgen Pfaffenberger zeigte, trotz Trainingsrückstand, 6 mustergültige Versuche. 93kg im Reissen und 118kg im Stossen brachten 253,2 SC-Punkte für die Mannschaftswertung.

Am Ende der Nationalligarunden landeten wir somit auch in diesem Jahr auf Rang 4.

 

*******************************

 

Beim 23. Internationalen Günther Stapfer Turnier zeigten unsere Athleten wieder bravourös auf:

Hansalek Patrick gewann die Jahrgangsklasse 2003 mit persönlichen Bestleistungen. 57kg im Reissen und 79kg im Stossen brachten Platz 1.

Renz Michael erreichte Platz 5, ebenfalls Jahrgangsklasse 2003 mit persönlichen Bestleistungen im Reissen (24kg) und im Stossen mit 34kg.

Ruff Tristan trat etwas kränkelnd in der Jahrgangsklasse 2005 an. Mit 13kg im Reissen und 15kg im Stossen belegte er Platz 12.

Bruder Sebastian erging es leider dieses Mal nicht so gut. Er verletzte sich beim 45kg Reissversuch und brachte somit im Stossen keinen gültigen Versuch in die Wertung des Jahrganges 2002.

 

*******************************

 

 

Bernhard und Monika Riedl, unser Gewichtheberpärchen, nutzte die Sommerpause, um die kirchliche Trauung über sich ergehen zu lassen.

Bei traumhaftem Wetter konnten wir uns am 30.07.2016 von einer wunderschönen Hochzeit überzeugen lassen. Braut und Bräutigam strahlten mit der Sonne um die Wette, zum Gefallen aller Anwesenden. Der kirchliche Rahmen rührte manche zu Tränen, beim Gesang des Chores blieb dann kein Auge mehr trocken. Der Klang der Stimmen sowie die Gesangsauswahl brachten sämtliche Haare zum Stehen. Nach der wundervollen Trauung ging es dann zum Sekt- und Brötchenempfang. Ab 19.00 Uhr durfte getanzt werden und um 22.00 Uhr gab es dann ein Feuerwerk der Superlative.

Wir gratulieren nochmals recht herzlich – selten so eine schöne Hochzeit erlebt.

 

 

 

Trotz schweißtreibender Hitze traten unsere Athleten die Anreise nach Feldkirchen bei Graz zu den ASKÖ Bundesmeisterschaften 2016 an. Die Erfolge können sich natürlich wieder sehen lassen, wie man anhand der Ergebnislisten sehen kann.

Es darf allen Teilnehmern gratuliert werden, denn bei Temperaturen um die 35 °C solche Leistungen zu erbringen bedarf es enormer und eiserner Disziplin.

 

******************************

Alice Brähler, unser weibliches Gewichthebertalent, stellte sich am 10.06.2016 den Gegnerinnen bei den allg. Staatsmeisterschaften in Schrems. Dabei konnte Sie den äußerst erfolgreichen 7. Platz in der Kategorie -69kg erringen. Ihre Leistungen und zugleich persönliche Höchstleistungen: 50kg im Reissen und 60kg im Stossen. Alice war sichtlich erleichtert über Ihre 6 gültigen Versuche und zeigte das mit grenzgenialen Jubelsprüngen auf der Bühne – die Ausstrahlung des Glücks war nicht zu übersehen.

Wir gratulieren ganz herzlich.

 

*********************************

Für unsere Athleten gab es wieder einen regelrechten Medaillenregen. Ob beim Nachwuchs, in der allgemeinen Klasse oder bei den Masters, alle schlugen kräftigst zu – beginnen wir mit dem Nachwuchs:

Tristan Ruff bewältigte 10kg im Reissen und 17kg im Stossen und wurde mit dieser Leistung in der U11 Zweiter.

Martin Aigelsreiter zeigte 6 mustergültige Versuche und brachte 17kg im Reissen und 21kg im Stossen in die Wertung, was ihm Platz 1 in der U13 bescherte – die Freude war riesengroß.

Alice Brähler, startet in der Allgemeinen Klasse und belegt sofort Rang 2 in der Kat. -69kg. Sie brachte 43kg im Reissen und 58kg im Stossen zur Hochstrecke und fiebert auf das nächste Highlight hin – nämlich die allg. Staatseinzelmeisterschaften in Schrems.

Bernhard Riedl und Maximilian Ebner bekämpften sich gegenseitig in der Gewichtsklasse -69kg. Gewonnen hat dieses Duell Riedl Bernhard mit 70kg im Reissen und 80kg im Stossen. Mit dieser Leistung platzierte er sich auf Rang 2.

Maximilian Ebner wartete mit 61kg im Reissen und 80kg im Stossen auf und wurde mit dieser Leistung Dritter in der Allg. Klasse, gewann jedoch die U17, U20 und U23. Was ihn aber am meisten freute waren die 200,95 SC-Punkte – endlich über der 200er Marke.

Sebastian Ruff legte noch ein Schäuferl nach. Er gewinnt die U15, U17, U20 sowie die U23 mit einer Leistung von 39kg im Reissen und 41kg im Stossen. In der Allg. Klasse bedeutete diese Leistung Rang 4.

Bei den Masters kamen zwei Athleten zum Einsatz. Fritz Roithinger gewinnt sensationell die ASKÖ Mastersklasse und wurde Landesmeister in der Mastersklasse AK VI -105kg. Seine Leistung: 49kg im Reissen und 67kg im Stossen.

Zu guter Letzt war auch Helmuth Hörmandinger, seit langer Zeit, wieder am Start. Auch er gewinnt mit einer Leistung von 57kg im Reissen und 70kg im Stossen die ASKÖ Mastersklasse und wurde Masters Landesmeister in der AK VII -105kg.

 

****************************

 

Ganz ausgezeichnet konnten sich unsere Athleten wieder beim internationalem Einsatz, nämlich beim 15. internationalen Juniors Battle, zeigen.

Tristan Ruff, erster Start in einem internationalen Bewerb, zeigte, etwas grippegeschwächt, 13kg im Reissen und 18kg im Stossen und belegte in der Boys-U12, den 10. Rang.

Patrick Hansalek, Starter der Boys-U14 in der Kat. -69kg, brachte 49kg im Reissen und sagenhafte 74kg im Stossen – diese sind neue persönliche Bestleistung – zur Hochstrecke und errang somit die Goldmedaille.

Sebastian Ruff war ebenfalls in der Boys-U14 am Start, jedoch in der Kat. +69kg. Er zeigte 40kg im Reissen und 41kg im Stossen, was ihm im Ergebnis Rang 3 einbrachte.

Maximilian Ebner erreichte Rang 7 in der Boys-U17. Da er sich zur Zeit in der Berufsschule befindet geht es mit dem Training nicht so voran. Nichtsdestotrotz gelangen ihm 58kg im Reissen und 80kg im Stossen, das sind immerhin beachtliche 195,82 SC-Punkte, die 200 SC-Punktegrenze ist somit in Reichweite und wird demnächst gelingen – vielleicht sogar schon bei der ASKÖ Landesmeisterschaft?

Mario Pfaffenberger, Starter der Boys-U20, erreichte im heurigen Jahr Platz 5. Aufgrund kreislaufbedingter Einschränkungen brachte er noch 90kg im Reissen über den Kopf, bei den 116kg im Stossen jedoch, musste er sich von seinem Körper geschlagen geben und so kamen die gültigen 110kg ins Ergebnis, somit 200kg im Zweikampf mit einer SC-Punkteleistung von 240,28.

 

*************************

Wieder gewonnen

Gegen den weitangereisten Gegner WKG Innsbruck/Dornbirn hat sich die WKG Buchkirchen/Wels von der besten Seite gezeigt. Der Jüngste, Lukas Schäffer, fordert den Ältesten, Jürgen Pfaffenberger, heraus und wie ernst die Beiden das nehmen, sieht man am Ergebnis:

Lukas Schäffer brillierte wieder mit 2 neuen persönlichen Bestleistungen, die Eine im Reissen mit 70kg und die Zweite im Stossen mit 82kg. Er erreichte 246,82 SC-Punkte.

Dem setzte Jürgen Pfaffenberger entgegen. Mit 96kg im Reissen und 122kg im Stossen konnte er 262,87 SC Punkte erreichen und somit noch in Führung bleiben.

Auch Paul Benjamin hielt kräftigst dagegen. Er zeigte im Reissen 80kg und im Stossen 102kg, somit ist er noch näher am Ältesten mit 251,30 SC-Punkte dran.

Mario Pfaffenberger trug mit 236,48 SC-Punken zum Mannschaftserfolg bei, ebenso wie Bernhard Riedl, der 71kg im Reissen und 82kg im Stossen zur Hochstrecke brachte. Bernhards Stossversuch von 82kg sind ebenfalls persönliche Bestleistung, genauso wie die erreichte SC-Punkteleistung von 203,41 SC-Punkten.

Insgesamt wiederum eine neue Mannschaftsbestleistung von 1.245,88 SC-Punkten, dem Gegner gegenüber somit ein 4:0 Sieg in Punkten.

 

************************************

Beim Nachwuchcup der 3. Runde in Ranshofen zeigten sich unsere Youngsters wiederum von der besten Seite:

Allen voran: Patrick Hansalek, er zeigte mit 52kg im Reissen eine Bestleistung und ein sensationelle Bestleistung im Stossen mit 71kg, die Freude war riesengroß.

Newcomer, Martin Aigelsreiter, bewies sein Talent und brachte im Reissen 12kg und 18kg im Stossen zur Hochstrecke und konnte sogar auf’s Treppchen mit der Nummer 3 steigen – kein schlechtes Gewichtheberdebut.

Tristan Ruff zeigte ebenfalls eine passable Leistung von 12kg im Reissen und 19kg im Stossen.

Bruder Sebastian ging auch an sein Grenzen und brachte 38kg im Reissen und  42kg im Stossen über den Kopf.

Michael Renz, gehandicapt durch den langen Ausfall wegen eines Gipsfußes, zog schon wieder kräftig nach und brachte 19kg im Reissen und 25kg im Stossen zur Hochstrecke.

Nicht zu vergessen ist auch die Leistung von Maximilian Ebner. Etwas müde vom Arbeitsalltag brachte er trotzdem seine gute Leistung und zeigte 59kg im Reissen sowie 80kg im Stossen.

Ein überaus erfolgreicher Samstag für unsere Jugend und Trainer, Jürgen Pfaffenberger, war mächtig stolz auf deren Leistungen.

 

******************************

                                                                                                                                                            

 

 

 

Nach 3 Stunden Fahrt zum Gegner nach Rum konnte unsere Mannschaft wieder zeigen, dass sie in diesem Jahr einzigartig sind. Bei der 4. Runde der Nationalliga West gewann die WKG Buchkirchen/Wels gegen den KSV Rum ein 2:0 mit 1.242,37 SC-Punkten dies ist zugleich neue Mannschaftsbestleistung. Im Reissen lagen die Oberösterreicher bereits 32,55 Punkte vorne. Im Stossen machte die Mannschaft dann den Sieg mit 58,41 Punkten komplett. Damit liegt die WKG Buchkirchen/Wels in der Zwischenwertung weiterhin auf Rang 2.

 

 

Unfassbar stark präsentierte sich unser Patrick Hansalek bei der U9-U13 Meisterschaft in Rum am vergangenen Samstag.

Patrick zeigte im Reissen bereits, dass er gut drauf war, begann mit 46kg – gut, 49kg – gut und dann noch 51kg – sehr gut – Bestleistung. Bei den 51kg bekam er sogar 4,5 Punkte in der Technikbewertung.

Beim Stossen ging es genauso gut weiter. Er begann mit 60kg – gut, 63kg – gut, 66kg – sehr gut wiederum Bestleistungen und dreimal 4,5 in der Technikbewertung – somit konnte ihm der Titel im Gewichtheben nicht mehr genommen werden – dann ging’s weiter zur Leichtathletik und wiederum – Patrick stellte alle anderen Athleten in den Schatten und gewann somit auch diesen Bewerb. Dies sollte jedoch nicht alles sein. In der Bewertung der Tagesbesten reihte er sich noch auf Platz 3 ein – somit ein äußerst erfolgreicher Tag und verdienter Sieg für unseren Patrick. Trainer, Jürgen Pfaffenberger und auch Patrick Hansalek kämpften mit den aufsteigenden Emotionen bei der Siegerehrung, sie waren beide sichtlich gerührt.

 

********************

Mannschaftbestleistung trotz 1:0 Niederlage mit 1.259,83 SC-Punkten. Unter tosender Anfeuerung und gebührendem Applaus vom Publikum stellte sich unsere Mannschaft dem Gegner AK Union Öblarn.

Bernhard Riedl zeigte 5 gültige Versuche, wovon  71kg im Reissen und 80kg im Stossen ins Ergebnis kamen.

Mario Pfaffenberger bestätigte sein stetes Training und brachte 85kg im Reissen und 110kg im Stossen zur Hochstrecke.

Lukas Schäffer, nominiert für den EU-Cup in Malta, hatte seine Generalprobe, die er großartig darstellte. 66kg im Reissen und 79kg im Stossen, bei einem Körpergewicht von 52,80kg, brachten für die Mannschaft wichtige 237,28 SC-Punkte. Bei einem Dreier-Schiedsgericht hätten die 79kg im Stossen neuer OÖ. Landesrekord bedeutet.

Auch Paul Benjamin zeigte sich von seiner besten Seite. 78kg im Reissen und 104kg im Stossen, neue persönliche Bestleistung, brachten ihm und der Mannschaft sagenhafte 253,36 SC-Punkte.

Oldboy Jürgen Pfaffenberger brachte den Wettkampfraum noch einmal zum Kochen. Mit 95kg im Reissen und 120kg im Stossen zeigte er, dass er doch noch nicht abzuschreiben ist. Er war somit auch Punktebester, 259,40 SC-Punkte, der WKG.

Schiedsrichter, Auzinger Markus, war sehr angetan von dem anfeuernden Publikum und vom äußerst spannenden Wettkampf, der im Reissen eine Differenz von 22,42 Punkten und im Stossen von 8,45 Punkten Unterschied gegen die WKG ergab.

 

***************************

Auch unsere Masters waren an diesem Wochenende aktiv – und wie aktiv. Unsere Masters-Teamcup-Mannschaft, Lackner Fritz, Scherleithner Harald und Roithinger Fritz konnten sich mit insgesamt 665,01 Melzerpunkten in der Vorrunde durchschlagen und sich somit für das kleine Finale qualifizieren.

 

*****************************

Unsagbar stolz dürfen wir auf unsere Nachwuchsathleten sein. Bei den Nachwuchs-Landesmeisterschaften U9-U23 regnete es zahlreiche Medaillen.

In der U11 zeigte Ruff Tristan bereits auf und konnte Platz 4 mit 12kg im Reissen und 17kg im Stossen erringen.

Bruder Sebastian war voll motiviert und zeigte 40 kg im Reissen und 41kg im Stossen, was somit die Goldmedaille in der U15 bis 77kg bedeutete.

Patrick Hansalek, noch immer etwas bedient mit seinen Knien, biss sich durch und zeigte 45kg im Reissen und 53kg im Stossen, somit auch für ihn die Goldmedaille in der U13.

Maximilian Ebner, auch er gewann die Goldmedaille in der U17 bis 62kg – seine Leistungen: 62kg im Reissen und 75kg im Stossen, zweifelsohne eine Superleistung

In der U20 wurde die Bewertung nach Sinclairpunkten durchgeführt. Dabei konnte Mario Pfaffenberger die Silbermedaille mit 245,86 Punkten, bei  einer Leistung von 90kg im Reissen und 115kg im Stossen – BESTLEISTUNG. Diese Bestleistung zählte für ihn mehr als alles Andere was rings um ihn geschah.

 

*************************************

 

 

Am 1. April wurde unser Athlet, Mario Pfaffenberger, geehrt – und das ist kein Aprilscherz!

Mario wurde, aufgrund seiner tollen Leistungen im Gewichtheberjahr 2015, mit dem Silbernen Sportehrenzeichen der Stadtgemeinde Laakirchen geehrt.

Es war dies eine besonders nette Veranstaltung in einem äußerst feierlichen Rahmen mit sehr netten Personen aus der Politik und einem ausgezeichneten Buffet.

 

 

************************

Unsere Youngsters zeigten bei der  1. Nachwuchs-Cup-Runde, dass sie fleißig trainieren.

Tristan Ruff überzeugte beim 1. Start vor Fremdpublikum und liegt in der U11, mit einer Leistung von 11kg im Reissen, 15kg im Stossen und der Leichtathletikbewertung (311,08 Pkt.) auf dem 4. Zwischenrang.

Bruder Sebastian überzeugte dieses Mal sogar Trainer Jürgen Pfaffenberger.  Mit 37kg im Reissen und 39 kg im Stossen liegt er in seiner Altersklasse U15 derzeit auf Platz 1.

Patrick Hansalek ging es leider nicht so gut. Er hadert mit der Gesundheit und musste bereits nach 2 Versuchen im Reissen (42kg) auf den 3. Versuch verzichten. Beim Stossen trat er noch mit einem Leichtversuch mit 40kg an und gab die weiteren beiden Versuche ebenfalls vorzeitig auf. Bei der Leichtathletik holte er dann wieder etwas auf und konnte sich mit 4,53 Punkten gegen seinen Rivalen durchsetzen. Er liegt derzeit ebenfalls auf den 1. Zwischenrang.

 

*********************************

Fulminanter Auftakt unserer Gewichtheber der WKG Buchkirchen/Wels beim 1. Wettkampf in der Nationalliga West. Mit einem 5:0, in Punkten + 200,14 SC Vorsprung gegenüber den Gegnern aus Salzburg brillierten wir den Wettkampf trotz 2 angetretenen verletzten Athleten.

Lukas Schäffer (Union Buchkirchen) zeigte bei seinem Mannschaftsdebüt 2 persönliche Bestleistungen, einmal im Reissen mit 61kg und im Stossen mit 74kg.

Mario Pfaffenberger (ESV Wels) wurde mit 85kg im Reissen und 112kg im Stossen Tagesbester.

Paul Benjamin half der Mannschaft mit 230,04 SC-Punkten (70/93).

Maximilian Ebner zeigte ebenfalls auf und präsentierte 57kg im Reissen und 71kg im Stossen.

Bernhard Riedl und Jürgen Pfaffenberger teilten sich den Bewerb, „Bernie“ brachte 70kg im Reissen in die Wertung und Jürgen zeigte im Stossen 112kg.

Diese tollen Leistungen ergaben eine Gesamtsinclairwertung von 1.168,01 SC-Punkten - fairerweise muss man aber auch erwähnen, dass die Salzburger ebenfalls mit der Aufstellung der Athleten zu kämpfen hatten - trotzdem GRATULATION an unser Team!

 

**************************************************************************************

Im neuen Gewichtheberjahr können wir weiterhin mit unseren Buchkirchner Gewichtheberfreunden rechnen. Die WKG Buchkirchen/Wels bleibt somit aufrecht.

Weiters können wir uns über einen Neuzugang freuen: Martin Pfaffenberger hat erkannt, dass er bei den Welsern gut aufgehoben ist und somit wird er unsere Mannschaft sowie den ESV Wels-Gewichtheben kräftigst unterstützen.

Im Nachwuchsbereich stehen auch weitere Gewichthebertalente in den Startlöchern - mal sehen ob wir wieder ein paar gute Gewichtheber heranziehen können.

 

 

FUNKTIONÄRE:

Obfrau: Brigitte Pfaffenberger - Stellvertreter: Helmuth Hörmandinger

Kassier: Christian Ebner - Stellvertreter: Fritz Lackner

Schriftführer: DI Bernhard Riedl - Stellvertreter: Jürgen Pfaffenberger

Zeugwart: Fieslberger Erwin - Stellvertreter: Georg Ruff

Jugendtrainer: Jürgen Pfaffenberger und Christoph Krammer 

Trainer: Klaus Hofwimmer

Pressetexte: Brigitte Pfaffenberger

Homepage: Brigitte Pfaffenberger

Beiräte: Herbert Hofwimmer, Rudolf Lackner, Harald Scherleithner

Kontrollobmann: Josef Pfaffenberger

Kontrolle: Helmut Ebner, Rudolf Lackner;   Ersatz: Georg Ruff