NEWS
Pressemeldungen
Termine
Ergebnislisten
HOME
Weibliche Athletinnen
Nachwuchsathleten
Allg. Klasse Athleten
Mastersathleten
Buchkirchner Athleten/innen
Ruhende Athleten
Bildergalerie
Archiv - 2016
Archiv - 2015
Archiv - 2014
Archiv - 2013
Archiv - 2012
Archiv - 2011
Archiv - 2010
Archiv - 2009
Achriv - 2008
SPONSOREN
Funktionäre
Nützliche Links
Seitenübersicht
A-Z-Liste
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Chronik ESV Wels

Sagenhaftes Aufzeigen unserer Gewichtheber bei der Clubmeisterschaft.

Allen voran – Fritz Lackner, Schießkönig von Schleusingen – er brillierte mit 75kg im Reissen und 85kg im Stossen, das neue Jahresbestleistung zum Ende der Saison bedeutet und den starken 2. Platz unter den Meister der Meister damit belegte.

Ruff Sebastian zeigte ebenfalls nochmals stark auf, er bewies seiner Oma, die sich im Publikum befand, dass er 33kg reissen und 40kg stossen kann. Überaus glücklich nahm er seinen Pokal als Zweitplatzierter in der Schülerwertung entgegen.

Renz Michael, brachte 19kg im Reissen und sagenhafte 27kg im Stossen zu Hochstrecke – die 27kg waren zugleich auch neue persönliche Bestleistung und Platz 3 in der Schülerwertung.

Wir bleiben bei den persönlichen Bestleistungen: Patrick Hansalek geht förmlich auf, wenn sein Opa im Publikum sitzt, seine persönliche Bestleistung im Reissen mit 49kg, im Stossen bestätigte er wiederum die Bestleistung vom Schleusingen-Wochenende mit 60kg – somit unschlagbar gewinnt er die Schülerwertung.

Larissa Lehner, unsere „Weightlifting Beauty“ bestätigte sich ebenfalls wieder; mit 52kg im Reissen und 62kg im Stossen lässt auch sie das Sportjahr auslaufen und freut sich über den Titel „Meister der Meister weiblich".

Ebner Maximilian, unser „Smily“, ihm wollte es im Reissen nicht so gelingen, 55kg waren in der Wertung – beim Stossen jedoch raffte er sich nochmals mächtig auf und stiess endlich die 80kg – überaus glücklich verließ er das Podest als Klubmeister 2015.

Roithinger Fritz, unser Oldie, zeigte 6 mustergültige Versuche und konnte sich über 50kg im Reissen und 68kg im Stossen freuen – er reihte sich auf Platz 2 bei der Klubmeisterwertung ein.

Bernhard Riedl musste sich mit seiner Leistung (70/78) dieses Mal von Lackner Fritz geschlagen geben. 197,64 SC-Punkte waren um 1,69 Punkte zu wenig gegenüber Fritz und wurde somit Dritter bei den Meister der Meister.

Mario Pfaffenberger war unantastbar und bot seine eigene Show: 90kg Reissen, 112kg – neue persönliche Bestleistung – im Stossen, das konnte keiner überbieten und so wurde er mit 244,02 SC-Punkten souveräner Meister der Meister – der Wanderpokal gehört ihm nun schon fix.

Gaststarter Martin Pfaffenberger zeigte sichere 98kg im Reissen und 115kg im Stossen – das waren 255,75 SC-Punkte – eine Differenz zwischen Vater und Sohn von einstweilen noch 11,73 Punkten ;-).

2 Starter außer Konkurrenz zeigten ebenfalls ihr Können: Alice Brähler, sie trainiert seit ungefähr 3 Monaten sehr fleißig und traute sich nun das erste Mal vor Publikum zu starten – und ihre Leistungen sind schon ganz beachtlich: 44kg im Reissen und 52kg im Stossen ist das äußerst überraschende Resultat, trotz anhaltender Nervosität - sie strahlte und freute sich über das durchaus tolle Charisma im vollen Vereinslokal.

Der 2. Starter außer Konkurrenz war Sebastians Bruder – Tristan Ruff. Mit seinem Körpergewicht von 32,3kg zeigte er bereits 10kg im Reissen und 15kg im Stossen – auch er war natürlich äußerst nervös, nichtsdestotrotz waren alle 6 Versuche gut.

Es war ein überaus spannender Abend. Unter den vielen Besuchern befanden sich unter anderem die mehrmaligen Staatsmeister im Gewichtheben, Heidi und Karl Neubacher, die der Veranstaltung äußerst positive Worte entlocken ließen. ASKÖ und  Politik ließen sich für diesen Abend entschuldigen, da sehr viele Veranstaltungen zu besuchen waren und die Strecken äußerst breit gefächert waren.

Die Präsentation des "WKG Buchkirchen/Wels" Kalender's 2016 war ein weiteres Highlight des Abends und wurde sehr gut angenommen und mit viel Applaus die Arbeit belohnt . Einige Models des Kalenders haben bereits Ziele für den Kalender 2017 :-)

Bei der anschließenden Weihnachtsfeier im Gasthaus Hofwimmer wurden, wie jedes Jahr, die Weihnachtsgeschenke übergeben und bestens geschlemmt. Gemütlich ließ man die Weihnachtsfeier dann zu fortgeschrittener Stunde auslaufen.

 

Schleusingen scheint ein gutes Pflaster für unsere Gewichtheber zu sein. Unsere Nachwuchstalente überschlugen sich mit neuen Bestleistungen:

Lehner Larissa zeigte den deutschen Mädchen wieder einmal, was im Jahrgang 2000 Sache ist. Mit 53kg im Reissen und 58kg im Stossen gewann Sie mit 214,4742 Punkten souverän Platz 1.

Patrick Hansalek war überwältigt von seinem Hoch. Er brachte 46kg im Reissen und endlich 60kg im Stossen (beides persönliche Bestleistungen) zur Hochstrecke. Die Leistung von 235,1361 Punkten brachten ihm Platz 2 im Jahrgang 2003.

Jahrgang 1999 bescherte Maximilian Ebner Platz 3 - seine Leistung: 58kg im Reissen und 78kg im Stossen - das waren 192,3448 Punkte und im Stossen ebenfalls neue Bestleistung.

Endlich die 90kg-Grenze im Reissen durchbrochen und 110kg gestossen darüber freute sich Mario Pfaffenberger. Sichtlich erleichtert belegte er Platz 2. Speziell für ihn gilt es: "immer wenn er in Schleusingen ist, gelingen ihm die langersehnten Bestleistungen".

Herzliche Gratulation an alle unsere Nachwuchstalente.

***********

 

 

 

 

Larissa Lehner startete in Vösendorf beim Sinclair Duo 2015. Ihr Duo Partner war kein geringerer als Mario Secko. Larissa und Mario erreichten mit 558,25 SC-Punkten den grandiosen 5. Platz unter 12 Duo-Startern. Die Beiden waren die Jüngsten im Duo-Starterfeld und zeigten aber den anderen schon, dass sie sich hüten müssen - im nächsten Jahr wollen die Beiden am Podest anklopfen.

Es war ein überaus spannender Bewerb, da die Punkte für relativ geringe Abstände sorgten.

1x Gold, 3x Silber und 2x Bronze bei den Staatsmeisterschaften der U15-U23

Larissa Lehner gewinnt in der U15 (-58kg) die Goldmedaille mit einer Zweikampfleistung von 110kg sowie einer SC-Punkteleistung von 158,75. Mit dieser Leistung wurde Sie auch noch  in der U20 mit der Silbermedaille belohnt.

Maximilian Ebner gewinnt 2x Silber in der U17 (-69kg) mit einer Zweikampfleistung von 134 kg und einer Sinclairpunkteleistung von 190,98 SC-Punkten.

Mario Pfaffenberger erreichte in der U20 (-85kg) 2x Bronze: mit einer Zweikampfleistung  von 188 kg und einer Sinclairleistung von 227,67 SC-Punkten reihte er sich auf Platz 3 ein.

 

*************

Ein überaus erfreuliches Ergebnis kann unser Gewichtheber-Nachwuchs wiederum verzeichnen. Unter 30 Nachwuchsathleten von Oberösterreich stellten sich folgende Erfolge bei der letzten Runde des Nachwuchscups heraus:

Patrick Hansalek erreichte mit einer Jahrespunkteleistung von 1.558,06 Punkten den 2. Platz in der U13.

Sebastian Ruff konnte mit seiner Jahrespunkteleistung von 1065,19 Punkten den 4. Platz in der U13 erreichen.

Michael Renz, der Gewichtheberfloh mit gerade mal 47,7 kg Körpergewicht, erreichte Platz 5 in der U13 mit seiner Jahrespunkteleistung von 991,46 Punkten.

Maximilian Ebner brillierte in der U17 mit 60kg im Reissen und 70kg im Stossen und konnte sich im Jahresergebnis mit 535,78 SC-Punkten auf Platz 2 einreihen.

Das Autohaus Bamminger kann zu Recht stolz sein, dass es in den Nachwuchs der Gewichtheber des ESV Wels investiert hat – vielen Dank dafür und herzliche Gratulation an die Athleten.

 

************

 

 

Wir dürfen uns über zwei Masters-Vize-Staatsmeister freuen:

Roithinger Fritz erreichte Platz 2 mit einer Leistung von 48kg im Reissen und 65kg im Stossen, somit einer Zweikampfleistung von 113kg in der AK VI.

Lackner Fritz überzeugte ebenfalls mit seinen Leistungen: 73kg im Reissen und 84kg im Stossen brachten eine Zweikampfleistung von 157kg und somit Platz 2.

Sensationell und unerwartet durften wir beim Nationalliga Finale in Öblarn antreten. Mit grandiosen Leistungen und 1.176,18 Sinclair-Punkten dürfen wir uns über PLATZ 4 in der Nationalliga gesamt, sowie PLATZ 3 in der Nationalliga West freuen.

Larissa Lehner, gesundheitsgeschwächt, brachte  trotzdem 50kg im Reissen und 60kg im Stossen zur Hochstrecke.

Bernhard Riedl zeigte astreine 68kg im Reissen und 83kg im Stossen.

Paul Benjamin, unsere Buchkirchner Hilfe, zeigte 75kg im Reissen und 90kg im Stossen.

Mario Pfaffenberger bestätigte sich mit 81kg im Reissen und 106kg im Stossen und

Jürgen Pfaffenberger, der wieder einmal einspringen musste, setzte 90kg im Reissen und 110kg im Stossen über den Kopf.

Gratulation an die gesamte Mannschaft zu diesen Erfolgen.

 

 

 

Maximilian Ebner verteidigt seinen Landesmeistertitel hervorragend. Mit einer Leistung von 60kg im Reissen, 65kg im Stossen und einer Zweikampfleistung von 125kg gewinnt er 3 x Gold in der Kategorie bis 62kg.

Riedl Bernhard konkurrierte mit Kainzner Matthias von Union Lochen. Im Reissen gewann er mit 68kg anhand des geringeren Körpergewichtes das Duell und holte die Bronzemedaille. Im Stossen gelang es ihm jedoch nicht mehr und so musste er sich seinem Konkurrenten geschlagen geben. Er wird in Zukunft im Stossen mehr auf die Körperspannung achten müssen.

Mario Pfaffenberger ging in der Kategorie -85kg an den Start. 80kg im Reissen, bravouröse 105kg im Stossen, somit 185kg im Zweikampf brachten ihm 3 x Bronze. Er selbst war mit seiner Reissleistung nicht zufrieden - wird jedoch weiterhin daran arbeiten.

Aufgrund einer Grippe konnte Larissa Lehner, unsere Topfavoritin im oberösterreichischen Damenfeld, leider nicht an den Start gehen - was ihr natürlich sehr leid tat, da sie sich bereits seit langem auf die Allg. Landesmeisterschaften vorbereitet hat.

 

*******************

ASKÖ AC Salzburg musste leider den Antritt bei der 5. Runde absagen, aufgrund fehlender Athleten. Das brachte unsere Mannschaft nicht davon ab, einen sehr guten Kampf für das Publikum zu zeigen, obwohl auch wir wieder geschwächt mit 4 Athleten an den Start gehen mussten.

Maximilian Ebner überraschte wiederum alle Anwesenden. Er brachte 56kg im Reissen zur Hochstrecke. Im Stossen gelangen ihm 75kg, was somit wiederum neue Bestleistung für Maxi bedeutet.

Bernhard Riedl, frisch verheiratet, zeigte beachtliche 73kg im Reissen und 80kg im Stossen, die aufgelegten 85kg waren um eine Spur zu schwer, was jedoch in naher Zukunft kein Problem mehr darstellen sollte.

Fritz Lackner freute sich über 75kg im Reissen, die seit langem wieder einmal einwandfrei über den Kopf stehen blieben. Beim Stossen wollten die 85kg jedoch nicht gelingen und so kamen 80kg ins Ergebnis.

Mario Pfaffenberger zeigte seine Standardleistung - 80kg im Reissen und 100kg im Stossen reichten für diesen Kampf und verzichtete somit auf den 3. Versuch.

Die 4 Athleten erreichten eine SC-Punkteleistung von 833,87 Punkte - Gratulation für die guten Leistungen und an Mario, der am 23. 09. seinen 18. Geburtstag feiern durfte.

 

***************

Die 4. Runde des Nachwuchscups war geprägt von lauter neuen Bestleistungen unserer jungen Athleten:

Michael Renz zeigte 20kg im Reissen und 24kg im Stossen; mit 334,14 Gesamtpunkte inkl. der Leichtathletikpunkte liegt er derzeit auf den 3. Zwischenrang.

Patrick Hansalek brillierte mit 41kg im Reissen und 53kg im Stossen; das ergab 489,8 Gesamtpunkte inkl. LA-Punkte was derzeitig Rang 2 bedeutet.

Sebastian Ruff überzeugte mit 32kg im Reissen und 36kg im Stossen; in der Leichtathletik läuft es für ihn eher mittelprächtig, mit der Gesamtpunkteleistung von 311,94 liegt er auf dem 4. Zwischenrang.

Eine äußerst zufriedene Leistung unserer Jungs freut auch den Trainer wie man am nebenstehenden Bild sehen kann. 

**************

 

 

Für alle Anhänger der Gewichtheberin Larissa Lehner vom ESV Wels.

Larissa wurde für das Top Talent 2015 im Sport ausgewählt und braucht jede Stimme von uns Gewichthebern. Larissa hat die Nummer 11. Man kann im Internet mitvoten, das heisst, man kann jeden Tag 1 x die Stimme für Larissa abgeben, hier der Link: http://toptalent.at/toptalente.html. Natürlich sind auch die Karten noch abzusenden, es liegen noch einige Karten im Sportheim auf.

Bitte unbedingt mitvoten, wäre toll, wenn das Top Talent 2015 aus dem Bereich Gewichtheben kommen würde.

 

**************

Es gibt viele Trainierer in unserem Verein, wenn es jedoch um einen Bewerb geht, dann hat leider nur eine kleine Anzahl an Athleten  Zeit, an den Mannschaftskämpften teilzunehmen. So auch an diesem Wochenende. Unsere Reise führte uns nach Rum bei Innsbruck. Unter der spitzenmäßigen Betreuung durch unseren Obmann, Helmuth Hörmandinger, brachten wir 1.176,79 SC-Punkte ins Ergebnis – somit „nur“ ein 1:0 für den KSV Rum.

Larissa Lehner, seit neuesten im österr. Kader aufgenommen, zeigte wieder mal, was ein Mädchen im Gewichtheben zustande bringen kann. 53kg im Reissen, neue persönliche Bestleistung und 61kg im Stossen, brachten wichtige 234,68 SC-Punkte für die Mannschaft.

Mario Pfaffenberger, erholt aus dem Mallorca-Urlaub retour, zeigte 83kg im Reissen und 105kg im Stossen, was eine SC-Punkteleistung von 228,95 ergab.

Benjamin Paul, der Buchkirchner unter den Welsern, glänzte mit 73kg im Reissen und 98kg im Stossen, was 243,43 SC-Punkte die Punktebestleistung in der Mannschaft bedeutete.

Fritz Lackner, Oldie und Helfer in der Not, brachte 67kg im Reissen und 80kg im Stossen zur Hochstrecke.

Jürgen Pfaffenberger, verletzt und untrainiert, ging er als letzter Ausweg an den Start. Er ließ sich nicht beirren und zeigte 6 gültige Versuche. 90kg im Reissen und 110kg im Stossen kamen in die Wertung und brachten 240,56 SC-Punkte für die Mannschaftsleistung. Seine Fazit: „bevor ich nur mit 4 Mann starte, versuche ich es selbst als 5. Mann“ – und scheinbar ging die Rechnung auf, denn die 1.176,79 SC-Punkte waren zugleich Mannschaftsbestleistung im bisherigen heurigen Jahr. Gratulation an die Mannschaft.

*************

Auch in den Ferien sind unsere Nachwuchsathleten nicht zu bremsen. Beim 22. intern. Eleiko Günter Stapfer Gedächtnisturnier zeigten unsere Jungs auf und brachten folgendene Ergebnisse mit nach Hause:

Michael Renz ließ seinen Trainer mächtig zittern: im Reissen ging es noch ganz gut und so brachte er 19kg zur Hochstrecke; im Stossen gelang der 1. Versuch mit 22kg nicht, der 2. Versuch scheiterte ebenfalls aber der 3. Versuch wurede dann löblich vom  Schiedsgericht für gültig erklärt, das war somit der 5. Platz im Jahrgang 2003.

Patrick Hansalek, unser Übereifriger: er wollte unbedingt 42kg reissen, was ihm jedoch nicht gelingen wollte, so brachte er im Reissen 39kg als gültig ins Ergebnis. Beim Stossen flogen die 48kg regelrecht in die Höhe, daher die Steigerung auf 52kg. Dies sollte aber dann schlußendlich doch zu viel sein. Es gab einen Stich in der Schulter, das Gewicht war dadurch nicht zu halten und fiel somit ungültig zu Boden. Auf den 3. Versuch wurde dann loglischerweise verzichtet, trotzdem ergab das für ihn Platz 2 im Jahrgang 2003.

Sebastian Ruff zeigte dann am Samstag sein Talent: im Jahrgang 2002 reihte er sich auf Platz 13 ein mit einer Leistung von 31kg im Reissen und 33kg im Stossen.

 

****************

 

Die ASKÖ Bundesmeisterschaften wurden heuer in Salzburg ausgetragen – eine reibungslose Veranstaltung, die sich sehen lassen konnte, was auch unsere startenden Athleten begrüßen konnten:

Ruff Sebastian zeigte dieses Mal dass er auch Stossen kann – 30kg im Reissen und 35kg im Stossen brachten ihm am Ende Platz 2 in der Schülerklasse U13.

Renz Michael konnte sich auch respektvoll dem Publikum zeigen. Seine Leistung mit 16kg im Reissen und 21kg im Stossen brachten ihm schlussendlich Rang 3.

Lackner Fritz gewann die Altersklasse V und wurde in der Allg. Klasse-Wertung (-85kg) sehr guter 7.

Ebner Maximilian wurde leider dieses Mal vom Pech verfolgt, er brachte keinen gültigen Versuch im Reissen ins Ergebnis und schied daher bereits vorzeitig aus – lass den Kopf nicht hängen, das passiert jedem einmal.

*******************

 

 

Bravo – Bravo – Bravo …. Larissa wurde in Rom beim Europacup in der Einzelwertung im Reissen mit 51kg – ist übrigens neue Bestleistung – Vierte und im Stossen mit 59kg Sechste, 61kg hat sie noch umgesetzt, jedoch fehlte noch etwas an Kraft beim Ausstossen. Mit dieser Zweikampfleistung - 110kg - war sie eine äußerste geschätzte Athletin für die Mannschaft, die am Ende Bronze, hinter Italien und Polen, mit nach Österreich nehmen konnte. Wir gratulieren auf das Allerherzlichste – weiter so Larissa, dann werden Deine Ziele, die Du Dir ja bereits gesetzt hast, in Erfüllung gehen.

 

*************

Unser Gewichthebertalent, Larissa Lehner, fliegt am kommenden Donnerstag, 18.06.2015 nach Rom. Sie wird uns mit zahlreichen österr. Gewichthebern beim Europacup vertreten. Wir wünschen Ihr viel Erfolg und alles Gute.

Vorher jedoch ist Larissa am Mittwoch den 17.06.2015, auf der Gugl in Linz eingeladen. Sie wurde, aufgrund Ihrer sportlichen Erfolge, vom Volksblatt für das "Top Talent 2015" nominiert und wird am Mittwoch ein aussagekräftiges Interview geben.

Viel Spass dabei - und ..... wir und alle unsere Fans bzw. Freunde des Gewichthebersportes werden für Dich voten !

 

***************

Ausgezeichnete Ergebnisse unserer Jungs beim XIV Internationalen Juniors Battle in Lochen am See.

Patrick Hansalek gewinnt die Klasse schwer bei den „Boys U-12“ mit 39kg im Reissen, 51kg im Stossen somit einer Zweikampfleistung von  90kg.

Sebastian Ruff wird Zweiter in der Klasse -69kg bei den „Boys U-14“. Er zeigte 33kg im Reissen, 34kg im Stossen, somit eine Zweikampfleistung von 67kg.

Maximilian Ebner zeigte, trotz Körpergewichtsverlust von über 2kg, er wog nur 60,4kg, 57kg im Reissen und 66kg im Stossen, Zweikampf somit 123kg. Dieses Ergebnis brachte für ihn Rang 7 in der Gewichtsklasse -62kg in der "Boys U-17".

Mario Pfaffenberger kämpfte in der Klasse -85kg, "Boys U-20". Mit einem Körpergewicht von 80,95 kg zeigte er 86kg im Reissen, 110kg im Stossen, somit eine Zweikampfleistung von 196kg, was im Endeffekt Platz 2 bedeutete.

Aus unserer Sicht somit ein fantastisches Ergebnis – GRATULATION AN ALLE FÜR DIESE TOLLEN LEISTUNGEN.

 

*************

 

 

Sensationell geschlagen hat sich Larissa Lehner bei der Österr. Staatsmeisterschaft in Wien. In der Kategorie - 53kg musste sie sich nur durch eine Gegnerin geschlagen geben. Unter den strengen Augen der Schiedsrichter wurden die 51kg im Reissen leider nicht anerkannt. Sie bekam aber Silber für gelungene 48kg. Im Stossen zeigte sie astreine gültige 55kg die ebenfalls Silber bedeuteten. Somit hatte auch keine der Gegnerinnen die Chance, Ihr die Silbermedaille im Zweikampf zu nehmen. Larissa darf sich daher zu Recht "Vizestaatsmeisterin im Reissen, Stossen und Zweikampf" nennen - wir gratulieren ganz herzlich.

Das nächste Großereignis für unsere Larissa ist dann in Italien. Sie darf den Europacup von 18.-20. Juni in Rom bestreiten - wir wünschen für dieses Ereignis bereits heute vieeeel Erfolg.

 

***************

Überaus viel Andrang war wieder bei den Nachwuchsathleten in unserem Vereinslokal in Wels. 20 junge Heber begleiteten die 3. Runde des Nachwuchs-Cups und der Nachwuchsnationaltrainer, Hans Lechner, zeigte sich durchaus begeistert von der Veranstaltung und den gezeigten Leistungen.

Bei unseren Jungs waren wieder tolle Leistungen verbuchbar:

Renz Michael (U13) überzeugte mit 17kg im Reissen und 20kg im Stossen was zugleich auch neue Bestleistungen bedeutete. Bei der Leichtathletik muss er aber noch fleißig üben, da hinkt er einfach noch nach.

Ruff Sebastian (U13) zeigte tadellose Reissversuche und gab 32kg zum Besten, beim Stossen ging's dann nicht so gut, aber 30kg kamen schlußendlich doch in die Wertung und auch er muß in der Leichtathletik noch viel üben, damit er seine Punkte verbessern kann.

Hansalek Patrick (U13) zeigte 6 mustergültige Versuche 37kg im Reissen und 48kg im Stossen bzw. ganz attraktive Leistungen in der Leichtathletik bringen ihm im Zwischenrang wieder Rang 2 mit 502,86 Gesamtpunkten.

Lehner Larissa war in dieser Runde nicht am Start, sie war zu einem Trainingslager in Lochen eingeladen - zur Vorbereitung auf den Europacup in Rom, der im Juni stattfinden wird.

 

***************

Die WKG Buchkirchen Wels gewinnt gegen die WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn mit genau 6,87 SC Punkten. Nach dem Reissen waren wir noch mit 14,03 Punkten vorne, im Stossen ging es dann ganz knapp her, konnten uns jedoch gegenüber dem Gegner durchsetzen:

Paul Benjamin, unsere Leihgabe aus Buchkirchen, überzeugte wieder mit bravourösen Leistungen, 75kg im Reissen und 98kg im Stossen brachten der Mannschaft 244,95 SC-Punkte.

Riedl Bernhard, unser Häuslbauer, zeigte diesesmal seine Kräfte auf der Gewichtheberbühne und brachte 67kg im Reissen und 80kg im Stossen, in Summe 197,39 SC-Punkte, zur Hochstrecke.

Pfaffenbergerger Mario lieferte wertvolle 242,87 SC-Punkte mit einer Leistung von 85kg im Reissen und 108kg im Stossen, somit wiederum neue Bestleistung im Stossen.

Ebner Maximilian, durch einen Autounfall von Schmerzen geprägt, bringt trotzdem 57kg im Reissen (neue persönliche Bestleistung!) und 67kg im Stossen über den Kopf zum Stehen und somit 186,19 SC-Punkte in die Wertung.

Augenschmauß Larissa Lehner zeigte sich wieder in Bestform, brachte 50kg im Reissen und 59kg im Stossen (neue Bestleistungen) zur Hochstrecke was ebenfalls wertvolle 237,21 für die Mannschaft bedeutete.

Mit dem Sieg in den Armen ging's dann heiter und fröhlich in die Pizzeria zum überaus verdienten Abendmahl. Chaffeur, Christoph Krammer, brachte die siegreiche Mannschaft wieder heil nach Hause und Trainer Jürgen Pfaffenberger bereitete schon wieder die Trainingspläne für die nächste Woche vor.

 

******************

 

 

Ganz ausgezeichnet schlug sich bei den österreichischen Meisterschaften der U9 – U13 unser Patrick Hansalek. Neuerliche Bestleistung im Reissen, 39kg und 50kg im Stossen brachten ihm Rang 4, nach der Leichtathletik kam im Endeffekt der beachtliche 5. Platz heraus. Patrick war etwas betreten, aber man kann nicht immer gewinnen, auch daran muss er sich gewöhnen.

Schlecht erging es hingegen Sebastian Ruff. Er brachte im Stossen leider keinen gültigen Versuch zur Hochstrecke und kam daher nicht in die Wertung – auch das muss gelernt werden.

 

**********

Eine aussergewöhliche Veranstaltung wurde wieder in unseren Räumlichkeiten dargeboten. Die ASKÖ und Masters Landesmeisterschaften wurden von zahlreicher Prominenz begleitet, wie man auch auf dem Foto ersehen kann. Der Wettkampfraum war bis auf die letzten Plätze gefüllt und so wurden alles Besucher mit folgenden Leistungen überzeugt:

Larissa Lehner, der aufgehende Stern im Gewichtheberhimmel, zeigte wieder einmal mehr, was konstantes Training bringt. Sie gewinnt mit 48kg im Reissen und 58kg im Stossen somit einer SC-Punkteleistung von 161,87 Punkten die Allg. Klasse, die U15, die Frauensinclair und die Gesamtsinclairwertung bei den ASKÖ Landesmeisterschaften.

Patrick Hansalek zeigte ebenfalls 6 mustergültige Versuche, bestätigt eine Bestleistung im Reissen mit 38kg und 50kg im Stossen. Er wird ASKÖ Landesmeister in der U13 und Dritter in der Gesamtsinclairwertung.

Ruff Sebastian wird Fünfter in der U13 mit einer Leistung von 32kg im Reissen und 30kg im Stossen. Die 34kg wollten ihm einfach nicht gelingen.

Renz Michael, unser neues Gewichthebertalent bringt bereits 15kg im Reissen und 20kg im Stossen zur Hochstrecke, bei einem Körpergewícht von gerade mal 44kg und wird in der U13 guter Sechster.

Maximilian Ebner freut sich wieder über den ASKÖ Landesmeistertitel in der Kat. -62kg Allg. Klasse, U17 und U20. Er bestätigte mit 56kg im Reissen und 72kg im Stossen seine aufsteigende Form.

Bernhard Riedl feierte den ASKÖ Titel in der Kat. - 69kg. Mit 70kg im Reissen und 82kg im Stossen erbrachte er eine Sinclairleistung von 207,21 Punkten, was den sehr guten 4. Rang in der Gesamtsinclairpunktewertung ergab.

Lackner Fritz wurde leider vom Pech verfolgt. Er brachte diesesmal keinen Gutversuch im Reissen und kam somit nicht in die Wertung.

 

*************

 

Wieder Medaillenregen bei unserem Gewichthebernachwuchs bei der U9-U23 Landesmeisterschaft.

Bei einer äußerst spannenden Konkurrenz der Athleten kamen folgende Superleistungen unserer Youngsters in die Ergebnisliste:

Larissa Lehner gewinnt die Klasse U15 und U20 mit 46kg im Reissen und 56kg im Stossen bei einem Körpergewicht von 51,9 kg.

Maximilian Ebner gewinnt die U17 mit 55kg im Reissen und 70kg im Stossen und wird mit dieser Leistung hervorragender Vierter.

Patrick Hansalek steht auf Platz 2 am Stockerl mit einer Leistung von 35kg im Reissen und 50kg im Stossen.

Mario Pfaffenberger wird ebenfalls Zweiter mit einer Leistung von 88kg im Reissen und 107kg im Stossen.

Unsere Neulinge, Sebastian Ruff und Michael Renz, beide U13, stemmten sich auf den beachtlichen 5. bzw. 6. Rang. Sebastian zeigte 30kg im Reissen und 34kg im Stossen, Michael 13kg im Reissen und 17kg im Stossen. Für Michael war es der 1. Kampf ausserhalb der ESV Bühne - er nahm es äußerst gelassen und machte 6 schöne gültige Versuche.

Alle Jungathleten konnten sich über neue Bestleistungen im Stossen freuen, Mario Pfaffenberger erkämpfte sich auch im Reissen eine neue Bestleistung mit 88kg.

 

***************

 

Trotz einiger Bestleistungen den Kampf gegen AC ASKÖ Feldkirchen verloren.

Maximilian Ebner und Paul Benjamin zeigten traumhafte Bestleistungen im Stossen – Hlavacek Dominik drehte dafür am Rad und so verloren wir den Kampf mit 3:1 Punkten. 81,2 Sinclair-Punkte waren einfach nicht einholbar, aber ….. beim nächsten Kampf am 02.05. 2015 in Innsbruck wird weitergekämpft und auf den Sieg hingezielt.

 

*************

VIDEODOWNLOADS von Maximilian und Patrick zur 1. Runde Nachwuchscup

 

 

1. Runde Nachwuchscup und unsere Athleten stellen supertolle Bestleistungen auf:

Patrick Hansalek liegt derzeit auf dem 2. Zwischenrang und zeigte 35kg im Reissen sowie 49kg im Stossen – nun kratzt auch er an der 50kg-Marke.

Sebastian Ruff platziert sich zur Zeit auf dem 4. Zwischenrang und zeigte 6 sehr schöne Versuche, 26kg im Reissen und 30kg im Stossen kamen letztendlich in die Wertung.

Maximilian Ebner liegt derzeit in der Zwischenwertung in Führungsposition. Er zeigte 48kg im Reissen und 62kg im Stossen.

 

**********

Der 1. Mannschaftskampf ging letztes Wochenende in Öblarn über die „Stemmerbühne“ wo unsere Athleten sehr gute und schöne Leistungen zeigten.

Ladies First: Larissa Lehner half das 1. Mal in der Mannschaft mit und zeigte großartig auf. Mit einer SC-Leistung von 211,93 Punkten setzte sie sich gegen die Gegnerin Tanja Plank um 0,35 SC-Punkte Vorsprung durch.

Paul Benjamin, unser Buchkirchner Athlet, zeigte ebenfalls das 1. Mal in der Mannschaft grandios auf. Er zeigte 72kg im Reissen und 93kg im Stossen, was eine Sinclairleistung von beachtlichen 237,27 am Ende ergab.

Mario Pfaffenberger machte es ganz spannend. Sein Stossversuch bei 96kg wollte und wollte nicht zur Ruhe kommen und so drehte er sich ziemlich lange im Kreis. Er bezwang die Hantel jedoch und konnte sogar noch auf 99kg im Stossen gehen – dieser Versuch gelang wieder wie im Bilderbuch. Seine SC-Leistung lässt sich auch sehen, 225,25 Punkte, eine schöne Leistung für die Mannschaft.

Dominik Hlavacek, trotz Trainingsrückstand – er macht zurzeit die Meisterschule – sensationelle Leistungen: 101kg im Reissen, 117kg im Stossen (der Sprung auf 130kg waren dann doch zu viel) 239,06 SC-Punkte, da kann man wirklich nicht meckern.

Fritz Lackner, der älteste der Mannschaftsrunde, ließ sich auch nicht unterkriegen und zeigte 71kg im Reissen, sowie 87kg im Stossen.

Eine sehr gute Mannschaftsleistung von 1.153,74 SC-Punkten kam am Ende heraus, was jedoch um genau 24,93 SC-Punkte zu wenig war, um den Sieg gegen den AK Öblarn zu erreichen. Revanche ist angesagt.

***********

 

 

 

Fleiß wird bekanntlich belohnt und so wurde Larissa Lehner am 03. März zur ASKÖ Verleihung des „Silbernen Lorbeers“ eingeladen und ausgezeichnet. Larissa zeigte sich äußerst beeindruckt über diese riesige Veranstaltung im Rathaus in Linz und freute sich sehr.

 

*************

 

 

Äußerst angetan von den Leistungen der Gewichtheber zeigte sich der Obmann des Dachverbandes ESV Wels. Er sponserte das neue Outfit das aus Trainingsanzug, Gewichtheberdress und T-Shirt besteht. Die Beflockung wurde gesponsert von der Gewerkschaft des Magistrat Wels, Scheinecker GmbH, Elektroprofi Scherleithner und Pfaffis-Idee Ihr Tischler mit Qualität.

Unser Bild zeigt, anhand der Jugend, wie toll die Welser im heurigen Jahr auftreten werden.

 

**********

Weiters gibt es Neuzugänge beim ESV Wels zu verzeichnen:

Bereits im Herbst letzten Jahres hatten wir viel Glück und so durften wir Larissa Lehner als neue Athletin bei uns begrüßen. Sie zeigte stark auf und konnte schon den österr. Meistertitel in der U15 für sich buchen. Weitere Erfolge werden sich ganz sicher einstellen.

Viel trainiert hat auch Alexander Hütter und so zeigte er bei seinem ersten Auftritt vor Publikum schon respektable Leistungen, worauf er sich entschieden hat, eine Sportpass ausstellen zu lassen.

Unter den Jüngsten versteckt sich auch ein neues Talent, welches er ebenfalls bei der Clubmeisterschaft 2014 zeigen konnte. Micheael Renz wird sich bei den Nachwuchscups im heurigen Jahr unter Beweis stellen und seinen Gegnern das Fürchten lernen.

 

**********

 

 

Es gibt sie wieder - die Wettkampfgemeinschaft mit Buchkirchen.

Morina Zenun und Paul Benjamin werden zukünftig, bis auf Weiteres, dem ESV Wels kräftig unter die Arme greifen. Zenun ist ja kein neues Gesicht bei den Welsern und "Benji" wie er von allen genannt wird, passt ebenfalls ausgezeichnet in das neue junge Team des ESV Wels.

 

**********

 

 

TRAININGSZEITEN: Montag und Donnerstag von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr