NEWS
Pressemeldungen
Termine
Ergebnislisten
HOME
Weibliche Athletinnen
Nachwuchsathleten
Allg. Klasse Athleten
Mastersathleten
Buchkirchner Athleten/innen
Ruhende Athleten
Bildergalerie
Archiv - 2016
Archiv - 2015
Archiv - 2014
Archiv - 2013
Archiv - 2012
Archiv - 2011
Archiv - 2010
Archiv - 2009
Achriv - 2008
SPONSOREN
Funktionäre
Nützliche Links
Seitenübersicht
A-Z-Liste
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Chronik ESV Wels

Die heurige Clubmeisterschaft sprengte wieder sämtliche Rahmen. Unter den Gästen durften wir Konsulent ASKÖ Päsident OÖ.  Fritz Hochmair, Vizebürgermeister Hermann Wimmer und Gemeinderat Mag. Bernhard Humer begrüßen. Nur einzig und allein, der Präsident des OÖ. Gewichtheberverbandes, Herr Herbert Hofwimmer, schlug unsere Einladung aus und glänzte mit seiner Abwesenheit.

Vor dem Start wurde den Sponsoren, Konsulent und Obmann des ESV Wels, Heinrich Göttlinger, Gewerkschaft des Magistrates  Wels, in Vertretung Mag. Bernhard Humer, Elektroprofi Scherleithner. entschuldigt leider nicht anwesend und Pfaffi’s-Idee, Jürgen Pfaffenberger, die neue Sportbekleidung für 2015, anhand der Jugend, präsentiert.

Und dann ging’s endlich los – die Nachwuchsathleten waren schon ganz heiß auf den Start.

Zu Beginn stand das 1. Mal Michael Renz vor Publikum auf der Gewichtheberbühne und er zeigte bereits sehr schöne Versuche mit einer Gewichtsbelastung von 12kg im Reissen und 18kg im Stossen bei einem Körpergewicht von 39,7kg.

Patrick Hansalek lieferte ebenfalls mustergültige Versuche ab. Er brachte 32kg im Reissen und 43kg im Stossen zur Hochstrecke und gewann die U9-13.

U15-Staatsmeisterin, Larissa Lehner, legte nach, duellierte sich leistungsmäßig mit Patrick und brachte 38kg im Reissen und 46kg im Stossen in die Höhe. Somit ist sie Clubmeisterin 2014.

Smiley und frischgebackener Landesmeister in der Allg. Klasse -56kg, Maximilian Ebner zeigte wieder tadellose Leistungen. Er wollte seine Bestleistung im Stossen wieder erneuern, was ihm aber dann leider doch nicht gelang. Dennoch, 49kg im Reissen und 58kg im Stossen – diese Leistung wird nicht geschmälert, nein er wurde 3. bei den Clubmeistern!

Und dann kam er – der  neue Meister der Meister – und es ist …… MARIO Pfaffenberger.

Mario setzte sich im heurigen Jahr, mit einzigartigen Bestleistungen gegen Christian Ebner durch. Die beiden machten es äußerst spannend. Die Entscheidung war dann im Stossen: Mario brachte 105kg zur Hochstrecke – neue persönliche Bestleistung – Christian benötigte 109kg um ein paar SC-Punkte mehr zu erhaschen – gelang ihm aber nicht und so strahlte Mario über das ganze Gesicht über den errungenen Sieg.

Hlavacek Dominik, derzeit gehandicapt aus beruflichen Gründen, er macht die Meisterprüfung, ging auch wieder auf die Treppe und brachte 98kg im Reissen und 118kg im Stossen zur Hochstrecke, was ihm dann auch den 1. Platz bei den Clubmeistern bescherte.

Ein neues Gesicht, Hütter Alexander, endlich traut er sich, auch vor Publikum anzutreten und siehe da, 75kg im Reissen und 100kg im Stossen brachten ihn auf Platz 2 in der Clubmeister-Wertung.

Roithinger Fritz, der Bronzemedaillengewinner in der Allg. Klasse bei den ASKÖ BM, schaffte wieder 6 gültige Versuche, wobei  50kg im Reissen und 66kg im Stossen zur Wertung des 4. Platzes bei den Clubmeistern herangezogen werden konnte.

Riedl Bernhard, der ASKÖ Landesmeister in der Allg. Klasse bis 69kg, zeigte 65kg im Reissen und 83kg im Stossen (200,16 SC-Punkte) was Rang 4 bei den MDM bedeutete.

Lackner Fritz stahl Bernie die Show, er erreichte nämlich 200,16 Sinclai-Punkte und durfte am Podest auf Platz 3 steigen – wegen 0,12 SC-Punkte – ja so knapp ging’s schon lange nicht mehr her.

Hörmandinger Helmuth, Ruff Georg und Pfaffenberger Josef teilten sich die Plätze 5-7 bei den MDM.

Paul Benjamin und Morina Zenun von Union Buchkirchen machten sich den Spaß und starteten in der Gästeklasse. Die beiden Kräne aus Buchkirchen werden uns im nächsten Jahr in der Mannschaft unterstützen, was uns besonders freut. Paul Benjamin überzeugte mit 233,57 SC-Punkten (70/90/160kg) und Morina Zenun erbrachte eine SC-Punkteleistung von 261,82 Punkten, konkret waren das 105kg im Reissen, 128kg im Stossen und somit 233kg im Zweikampf.

Eine wunderbare, verletzungsfreie Vorstellung der Gewichtheber wurde dargeboten und im Anschluss daran fand die äußerst nette Weihnachtsfeier im 1. Stock statt. Franz Kupezius kochte für uns auf, die Packerl wurden vergeben, einige Ansprachen dazu, führten teilweise zu rührigen Tränen und so ließ man die Weihnachtsfeier um 02.30 Uhr feucht fröhlich auslaufen.

1 Staatsmeisterin, 1 Vizestaatsmeister und 1 Drittplatzierter – das war das Ergebnis bei den U15-23 Meisterschaften von Österreich.

Jugendstaatsmeisterin 2014, Larissa Lehner gewann bravourös Gold in der U15, Gewichtsklasse bis 53kg, mit 83kg im Zweikampf. Sogar in der U20 holte sie noch Bronze mit Ihrer genialen Leistung, die mit 3 neuen Bestleistungen behaftet war.

Mario Pfaffenberger gewann Silber, somit Vizestaatsmeister, in der U17 in der Gewichtsklasse bis 85kg mit 183kg im Zweikampf, was auch noch Bronze in der U20 bedeutete. Auch er überzeugte mit neuen Bestleistungen wie 82kg im Reissen und 101kg im Stossen.

Der Dritte im Bunde war Maximilian Ebner. Er holte, ebenfalls mit Bestleistungen im Reissen, 50kg sowie im Stossen, 60kg, die Bronzemedaille in der U15, Gewichtsklasse bis 56kg, mit 110kg im Zweikampf.

 

**************************

 

 

 

 

 

 

 

Hiermit sind alle Freunde und Homepagebesucher eingeladen,

an unserer Clubmeisterschaft sowie der anschließenden Weihnachtsfeier teilzunehmen.

„Ösis“ stahlen den „Ossis“ die Show

Sensationell geschlagen haben sich die jungen Gewichtheber des ESV Wels. Nach einer äußerst anstrengenden Anreise am Freitag nach Schleusingen, gingen am Samstag dann 4 Gruppen an den Start.

In der 1. Gruppe startete unsere „Weightliftig Beauty“ Larissa Lehner. Sie holte sich in der Jahrgangsklasse 2000 den Sieg mit 35kg im Reissen, 43kg im Stossen (neue Bestleistung) sowie 78kg im Zweikampf, das entspricht einer Relativ-Punkteleistung von 203,00 Punkten.

Die 2. Gruppe gewann dann unser Jüngster (Jahrgang 2003), Patrick Hansalek. Trotz Müdigkeit brachte er 29kg im Reissen und 41kg im Stossen (206,7345 Relativ-Punkte) zur Hochstrecke und gewann souverän vor seinen deutschen Mitstreitern.

In der Gruppe 4 waren dann Maximilian Ebner, Jahrgang 1999, und Mario Pfaffenberger, Jahrgang 1997 am Start.

Maximilian war trotz der langen Wartezeit sehr gut drauf. Er stemmte sich mit 2 persönlichen Bestleistungen, 46kg im Reissen, 59kg im Stossen somit 105kg im Zweikampf und einer Relativ-Punkteleistung von 163,884 Punkten auf den sensationellen 5. Platz.

Mario Pfaffenberger, müde vom langen Warten, ging etwas zweigeteilt auf die Bühne. Im Reissen brachte er 77kg in die Höhe, 80kg knapp verrissen was ihn allerdings wachgerüttelt hat, denn er schaffte im 3. Versuch endlich seine magische 100 kg Grenze im Stossen, was ihm im Endeffekt Platz 2 mit 224,2236 Relativ-Punkten einbrachte.

Der Jubel war natürlich groß und die gesamte Welser Crew strahlte über das ganze Gesicht, denn insgeheim stahlen die „Ösis“ den „Ossis“ die Show. Nichtsdestotrotz war in Schleusingen ein sehr angenehmes Klima, wir wurden herzlichst aufgenommen und für die nächsten Jahre wieder eingeladen.

 

*****************************

 

 

Nachdem der letzte Landesmeistertitel von seinem Trainer, Jürgen Pfaffenberger, vor 5 Jahren errungen wurde, versprach sein Nachwuchsathlet, Maximilian Ebner: ich werde Dein Nachfolger und hole den Titel wieder nach Wels – und er setzte seine Worte in die Tat um. Maximilian gewann Gold im Reissen mit 44 kg, Gold im Stossen mit 58kg und Gold im Zweikampf mit 102kg in der Allg. Klasse, Kategorie bis 56kg. Besonders stolz war er darauf, dass er 3 kg über sein Körpergewicht (er wog 55,0 kg) zur Hochstrecke brachte und er wiederum 3 persönliche Bestleistungen erzielen konnte.

"Weightlifting Beauty" Larissa Lehner, zeigte bei den Damen bereits kräftig auf. Sie erreichte Platz 6, gewertet nach Sinclairpunkten. Nichtsdestotrotz stellte sie eine neue persönliche Bestleistung mit 34kg im Reissen und 44kg im Stossen auf und überzeugte den Trainer mit 121,61 SC-Punkten.

Der nächste Angriff folgt am 06.12.2014 bei den U15 - U23 Staatsmeisterschaften in Kloserneuburg, wo sich beide wieder voll dem Hantel hingeben werden.

Unter einem dichtgedrängten Starterfeld konnte sich unser Nachwuchs wieder äußerst bravourös bestätigen.

Patrick Hansalek gewann überlegen mit 1.447,84 Punkten die Jahreswertung in der U11 männlich. Er zeigte auch, dass man am Ende des Jahres noch mit Bestleistungen überzeugen kann.

Sebastian Ruff belegte Platz 3 mit 969,16 Punkten in der U13 männlich.

Maximilian Ebner bestach im Stossen mit 55kg, was neue persönliche Bestleistung bedeutete und er endlich sein Körpergewicht gestossen hat. In der Jahreswertung belegte er Platz 4 mit 453,17 SC-Punkten.

Mario Pfaffenberger erreichte, trotz Abwesenheit bei der letzten Cup-Runde, Platz 1 mit 610,59 SC-Punkten in der Jahreswertung.

Larissa Lehner, unsere „Weightlifting Beauty“, raubte fast allen Zusehern den Atem. Nach 3monatigem Training stellte sie sich auf die Bühne und zeigte 6 mustergültige Versuche, so als ob sie nichts anderes machen würde. Sie bestach mit 33kg im Reissen und 42kg im Stossen, somit mit einer Zweikampfleistung von 75kg. Jugendnationaltrainer, Lechner Hans, war hellauf begeistert, aber nicht nur von ihr, er meinte: „Jürgen, ich muss Dir gratulieren, Dein Nachwuchs hat derzeit die beste Technik und ich bin sicher, dass der eine oder andere Athlet in den Kader kommen könnte, wenn die so weitermachen, wie bisher“. Er würde gerne einmal ein Training bei uns in Wels abhalten, wenn die Kids damit einverstanden sind.

Zu diesen Worten gibt es, glaube ich, nichts mehr zu sagen – außer – wir sind wieder auf dem richtigen Weg.

 

**************************

Ein Spektakel der Sonderklasse wurde vom ESV Wels wieder einmal dargeboten. Mit unzähligen Helfern gelang es uns, die übrigen Bundesländer zu überzeugen, dass Oberösterreich bzw. Wels ein Austragungsort der Superlative ist. Selbst der Präsident des ÖGV, Gerhard Peya, zeigte seine Bewunderung nicht nur einmal und erwähnte es immer wieder, wie wohl er und Schiedsrichterobfrau, Katharina Rimböck-Peya, sich gefühlt haben.

Trotz viel Schweiß beim Aufbau zeigten unsere Athleten auch noch grandiose Leistungen in den diversen Altersklassen:

Lackner Fritz bestieg das Podest auf Rang 2 und holte Silber in der AK V -77kg.

Ebner Christian holte ebenfalls Silber in der AK II -77kg.

Roithinger Fritz durfte sich auch über die Silbermedaille in der AK VI -94kg freuen.

Die Goldmedaille glänzte bei Pfaffenberger Josef in der AK VIII -94kg genauso wie bei

Helmuth Hörmandinger, der die AK VII in der Kat. -105kg gewann.

Untenstehend einige links zum Livestream, der von Günter Rottner organisiert wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=1FRQFJC0xT4&index=7&list=PLfnnRzRz5hAE3IXdkpyQiFHyVjudcgt9i

https://www.youtube.com/watch?v=lWDw6XymZRU&index=6&list=PLfnnRzRz5hAE3IXdkpyQiFHyVjudcgt9i

https://www.youtube.com/watch?v=mmzDXhVIFec&list=PLfnnRzRz5hAE3IXdkpyQiFHyVjudcgt9i&index=5

https://www.youtube.com/watch?v=mmzDXhVIFec&list=PLfnnRzRz5hAE3IXdkpyQiFHyVjudcgt9i&index=4

https://www.youtube.com/watch?v=y5i6sg17eKs&list=PLfnnRzRz5hAE3IXdkpyQiFHyVjudcgt9i&index=3

https://www.youtube.com/watch?v=Spqenmqhsr0&list=PLfnnRzRz5hAE3IXdkpyQiFHyVjudcgt9i&index=2

https://www.youtube.com/watch?v=lWDw6XymZRU&list=PLfnnRzRz5hAE3IXdkpyQiFHyVjudcgt9i&index=1

 

***************

 

 

Ganz knapp ging es her bei den Mannschafts-Landesmeisterschaften von OÖ. am vergangenen Wochenende in Buchkirchen.

ESV Wels 2 und ATSV Ranshofen 2 lieferten sich ein Duell der Extraklasse um Platz 3. Der Sieg ging im Endeffekt an den ATSV Ranshofen mit einem Punktevorsprung von 5,64 SC-Punkte. Die Leistungen unserer Athleten waren jedoch äußerst sehenswert:

Morina Zenun, Mario Pfaffenberger, Bernhard Riedl, Hlavacek Dominik und "Altmeister" Fritz Lackner gingen an Ihre Grenzen und brachten sagenhafte 1.130,10 SC-Punkte zur Hochstrecke.

Grandiose Leistungen unserer Nachwuchsgewichtheber bei den U9 - U23 LEM.
Patrick Hansalek startete in der U11 und gewann Gold mit einer Leistung von 32kg im Reissen und 41kg im Stossen, sowie einer Gesamtpunkteleistung von 455 Punkten in der Leichtathletik.
Ruff Sebastian war in der U13 am Start und brachte die Bronzemedaille mit einer Leistung von 22kg im Reissen und 26kg im Stossen, sowie 268 Leichtathletikpunkten nach Wels.
Larissa Lehner, das neue Gesicht des ESV Wels, startete in der U15 und belegte mit 23kg im Reissen und 36kg im Stossen Platz 1. Diese Wertung galt auch für die U20, womit Sie sich noch die Silbermedaille in dieser Klasse holen konnte.
Maximilian Ebner startete in der Gewichtsklasse -56kg. Er holte 2x Gold (U15 und U20) mit einer Leistung von 43kg im Reissen und 51kg im Stossen.
Der letzte Athlet des ESV Wels, Mario Pfaffenberger, ging in der Gewichtsklasse -77kg an den Start und holte sich Gold in der U17, sowie Bronze in der U20 mit einer Leistung von 70kg im Reissen und 90kg im Stossen. S
omit liegen wir im Medaillenspiegel auf Platz 1, mit 5 Startern holten wir: 6 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze = 8 Medaillen gesamt
Gratulation an die glücklichen Gewinner des ESV Wels.

***************

6 neue persönliche Bestleistungen erzielte Patrick Hansalek beim 21. Internationlen Günther Stapfer Turnier, dies brachte im Endergebnis Platz 3. Mit 31kg im Reissen und 43kg im Stossen (138,79 SC-Punkte) war nicht nur sein Trainer, Jürgen Pfaffenberger, sondern auch Nachwuchs-Nationaltrainer, Lechner Franz, sehr von ihm und besonders von der mustergültigen Technik zufrieden.

Auch Sebastian Ruff zeigte seinen Ehrgeiz und brachte im Reissen 21kg und im Stossen 26kg zur Hochstrecke.

Maximilian Ebner hadert derzeit mit dem Wachstum. Trotzdem kämpfte er und brachte 41kg im Reissen sowie 50kg im Stossen (139,89 SC-Punkte) als gültige Versuche zum Ergebnis.

***************

Kraftpaket Krammer Christoph bewies sein Können wieder einmal mehr und darf sich ASKÖ Bundesmeister 2014 in der Kat. -105kg nennen. Er konnte seinem Gegner mit einer Reissleistung von 110 kg bereits 7kg abnehmen. Mit gültigen 130kg im Stossen hat er seinen Sieg gesichert, da der Gegner die benötigten 137kg nicht zur Hochstrecke bringen konnte. Beim Versuch 133kg zu stossen verlor er leider das Bewusstsein und fiel von der Bühne. Gott sei Dank ist nichts Gröberes passiert - er wird mit ein paar blauen Flecken in die Sommerpause gehen.

Auch das restliche Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen; in der Kat. -94kg erreichte Roithinger Fritz Rang 3 (in der Mastersklasse Platz 1) und Pfaffenberger Josef Rang 4 (in der Mastersklasse Platz 1).

Bei den Schülern waren die Leistungen ebenfalls sehr beachtlich.

Patrick Hansalek erreichte Platz 2 in der U11, Ruff Sebastian Rang 3 in der U13 und Maximilian Ebner, mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 55kg im Stossen, Rang 4 in der U15.

Fritz Lackner gewann die Altersklasse V und Harald Scherleithner wurde 2. in seiner Altersklasse (II). Gratulation an alle Gewinner und Platzierten.

Leider drehten diesesmal drei Athleten am "Rad" - aber - deswegen geht die Welt nicht unter - beim Nächstenmal klappt es sicher wieder besser - jetzt wird einfach einmal die Sommerpause genossen und dann gehts frisch und munter weiter.

 

*************************

Beim 13. Internationalen Juniors Battle zeigten unsere Nachwuchsathleten wieder kräftig auf. Neben den Konkurrenten aus Italien, GBR, Schottland, Tschechei, Deutschland etc. bewiesen sie allemal Ihr Können mit neuen Bestleistungen.

Patrick Hansalek gewann die Konkurrenz nach Sinclairpunkten (129,42). Er brachte 28kg im Reissen und 40kg im Stossen zur Hochstrecke.

Maximilian Ebner zeichnete sich ebenfalls mit einer Bestleistung im Reissen (44kg) und im Stossen (51kg) aus und erreichte den sehr guten 5. Platz in der Gewichtsklasse -56kg (Jahrgang 1999).

Ebenfalls den 5. Platz, jedoch in der Gewichtsklasse - 77kg (Jahrgang 1997), erreichte Mario Pfaffenberger. Er konnte endlich die magische Grenze im Reissen von 80kg erreichen und 97kg im Stossen, was auch neue Bestleistungen für ihn bedeuteten. Die 100kg Grenze im Stossen konnte er leider nicht bezwingen - dann halt das nächste Mal - es fehlte ja nicht viel!

 

*****************************

Um 1,08 SC-Punkte gegen den AC ASKÖ Feldkirchen verloren – warum? Naja da spielten mehrere Faktoren mit:

Diesesmal schaffte es Pfaffenberger Mario im Reissen ein „Radl“ zu schlagen. Er brachte die 72kg leider nicht auf den Punkt und somit fielen sie dreimal runter.

Morina Zenun zeigte zwar sehr gute Leistungen, jedoch war die letzte Steigerung von 110kg auf 120kg im Stossen zu viel und somit fielen auch die dem Sieg zum Opfer.

Gleichfalls erging es Ebner Christian. Er steigerte von 110kg auf 114kg im Stossen, was doch etwas zu viel des Guten war.

Krammer Christoph hatte im Reissen das Pech, das er 108kg zwar gerissen hat, dann gab’s einen Stich im Nackenbereich und so ließ er das Gewicht nach hinten runterfallen, was dann letztendlich als ungültig eingetragen wurde und er auf den dritten Reissversuch verzichten musste. Im Stossen zeigte er aber wieder kräftig auf, 115kg – ein Kinderspiel, 125kg ebenfalls und die 130kg waren für ihn auch kein Problem, wahrscheinlich wären auch 135kg gegangen.

Hlavacek Dominik zeigte einen supergenialen Stossversuch mit 125kg, da sollten auch für ihn die 130kg kein Problem sein, was aber doch eines wurde. Er konnte den Versuch leider 2 x nicht umsetzen.

Das Resultat aus Sicht des ESV – 1.118,98 SC-Punkte – trotzdem nicht schlecht. Beim nächsten Kampf geht’s wieder besser und so wurden zuversichtlich mit dem Gegner ein paar Bier getrunken, was die Stimmung wieder angehoben hat.

 

***********************

 

 

 

Die Allg. Staatsmeisterschaften in Öblarn brachten unseren Dominik Hlavacek in allen drei Disziplinen den 5. Rang. Auch wenn es nicht auf das Stockerl gereicht hat, kann er mit 4 neuen persönlichen Bestleistungen aufwarten, die da wären:

104kg im Reissen, 128kg im Stossen somit 232kg im Zweikampf, was eine SC-Punkteleistung von 255,48 Punkten als Bestleistung ergab.

 Fazit: Es zählt nicht nur das Stockerl sondern auch die persönliche Leistung und wenn diese dann mit Bestleistungen gekrönt werden, kann man sich allemal darüber freuen - Wir gratulieren!

 

 

Patrick Hansalek startete bei den U9 - U13 Meisterschaften. Überaus erfreulich ist auch sein Ergebnis.

Im Gewichtheben erreichte er in der Kategorie U11 - schwer - den tollen dritten Platz und konnte die Bronzemedaille entgegennehmen.

Bei der Leichtathletik feierte er in jeder Disziplin eine neue persönliche Bestleistung, was ihm schlußendlich Platz 2 bescherte.

Trainer, Jürgen Pfaffenberger, war überaus zufrieden mit seinen Leistungen und lud ihn auf einen "Riesen-Mixed-Grill-Teller" in Loosdorf ein.

 

*************************

 

 

 

Das Baby von Sabrina Hansalek und Christoph Krammer ist da … die neue Gewichtheberin heisst CHIARA und erblickte am 03.04.2014 das Licht der Welt.

 

 

 

Unsere „Laakirchner“ Gewichtheber, Mario Pfaffenberger und Dominik Hlavacek,  wurden für die sportlichen Leistungen im Jahre 2013 im festlichen Rahmen im Stadtamt Laakirchen geehrt. Mario Pfaffenberger wurde 2013 Nachwuchs-Staatsmeister im Zweikampf, Dominik Hlavacek gewann im Reissen, Stossen und Zweikampf jeweils Silber bei den Allg. Landesmeisterschaften.

 

 

Die 3. Runde gegen HSV Langenlebarn stand unter keinen guten Stern unserer Athleten. Unter äußerst schwierigen Bedingungen, der Start war in einem Feuerwehrhaus, mehr braucht man da wohl nicht erwähnen, verloren wir mit einem 6:0.

Keiner konnte sich so kurzfristig auf eine total schiefe, nach vor fallende Bühne, einstellen und so passierte es, dass Mario und Jürgen Pfaffenberger lediglich 2 Gutversuche erbrachten und Christoph Krammer einen Totalversager im Reissen, wobei er sich am Knie verletzte, zeigte. Er schleppte sich im Stossen noch auf die Bühne und machte einen gültigen Versuch mit 110kg.

Am besten kamen Morina Zenun und Dominik Hlavacek mit den Bedinungen zurecht. Dominik zeigte sogar eine neue Bestleistung im Stossen mit 124kg. Morina Zenun war ebenfalls sehr gut drauf und zeigte mit 94kg im Reissen und 110kg im Stossen sehr schöne Versuche.

Resümee des Kampfes: einfach abhacken und nach vorne blicken.

**********************

Auch die 2. Runde gegen den ASKÖ SK Salzburg konnten wir gewinnen. Mit einer Punktedifferenz von 120,22 errang die junggemischte Mannschaft ein 3:0.

Ganz hervorragend präsentierte sich dabei Dominik Hlavacek. Nach seiner langen Verletzungspause ging er statt des erkrankten Monrina Zenun an den Start und zeigte 90kg im Reissen, sowie 120kg im Stossen.

Riedl Bernhard brillierte wieder mit persönlichen Bestleistungen und zeigte eine fehlerlose Serie mit 6 gültigen Versuchen (65/81/146kg).

Pfaffenberger Mario zeigte ebenfalls neue Bestleistungen im Stossen. Mit 95kg im Schoss stand er auf, als wäre keine Gewicht an der Hantel. Die 99kg im 3. Stossversuch waren leider noch etwas zu viel, die er aber unbedingt im nächsten Kampf gegen HSV Langenlebern bezwingen will.

Ebner Christian zeigte sich auch wieder sehr stark. Mit 95kg im Reissen und 115kg im Stossen konnte er der Mannschaft mit 255,25 SC-Punkten gewaltig mithelfen.

Pfaffenberger Jürgen zeigte seine Standardleistung und war mit 259,97 SC-Punkten wiederum Mannschaftsbester.

Medaillenregen bei den ASKÖ- und Masters Landesmeisterschaften 

Allen voran Monika Kraft; Sie hatte Ihr Gewichtheberdebüt, startete in der Allg. Klasse (+75kg) und durfte sich, mit einer Leistung von 37kg im Reissen und 49kg im Stossen, über die Silbermedaille freuen.

Ebenfalls Silber gab es für die Jüngsten, Patrick Hansalek in der U11 (58kg im Zweikampf) und Sebastian Ruff in der U13 (32kg im Zweikampf).

Maximilian Ebner konnte mit einer neuen Bestleistung im Stossen (48kg) aufzeigen und erzielte in der Allg. Klasse -56kg sowie in der U15 den grandiosen Sieg und ist neuer ASKÖ Landesmeister. 

Ebenfalls freuen darf sich Bernhard Riedl über den ASKÖ Landesmeistertitel. Er erstemmte zwei neue Bestleistungen, 65kg im Reissen, 80kg im Stossen, somit 145kg im Zweikampf, in der Allg. Klasse bis 69kg.

Harald Scherleithner, unser Elektroprofi, zeigte seine Standardleistungen ohne Trainingsaufwand und gewann die Mastersklasse -77kg AK II und erreichte Bronze in der Allg. Klasse mit 70kg im Reissen und 72kg im Stossen.

Georg Ruff stellte 2 neue OÖ. Mastersrekorde in der Gewichtsklasse -77kg auf. Seine Rekorde wurden somit auf 66kg im Stossen und 119kg im Zweikampf erhöht.

Jürgen Pfaffenberger landete auf Platz 2 in der Allg. Kl. -85kg, die Masterklasse AK II gewann er allerdings souverän mit 100kg im Reissen und 122kg im Stossen.

Christian Ebner zeigte ebenfalls traumhafte Leistungen, die am Ende Platz 4 in der Allg. Klasse (-85kg) und Platz 1 in der Mastersklasse AK III einbrachte (95/115/210).

Fritz Lackner trat grippegeschwächt an die Hantel, zeigte aber absolut gute Leistungen (70/85/155kg) die ihm im Endeffekt Platz 2 in der AK V brachten.

Fritz Roithinger, wieder ein neues Gesicht im Gewichtheberlager des ESV Wels, zeigte 6 mustergültige Versuche. Seine Leistungen, 47kg im Reissen und 60kg im Stossen brachten ihm Gold in der AK VI -94kg.

Josef Pfaffenberger trat in der AK VIII (-94kg) an und erreichte mit einer Leistung von 44kg im Reissen und 57kg im Stossen den Masters-Landesmeistertitel.

Auch in der Gewichtsklasse +105kg hatten wir einen Athleten am Start. Helmuth Hörmandinger zeigte 65kg im Reissen und 75kg im Stossen, was ihm den Titel in der AK VII und die Bronzemedaille in der Allg. Klasse einbrachte.

Ausgezeichnete Leistungen von allen 5 Mannschaftsathleten brachte uns beim 1. Auswärtskampf in Öblarn den 2:0 Sieg.
Bestleistungstag war an der Reihe aller Athleten:
Maximilian Ebner zeigte 6 mustergültige Versuche, davon 4 neue Bestleistungen, auch Vater Christian zeigte mit 100kg im Reissen, nach der Verletzung vor 3 Jahren, wieder mächtig auf.

Riedl Bernhard war ebenfalls nicht zu bremsen, 3 gültige im Reissen, 2 gültige im Stossen brachten am Ende 142kg Zweikampf.
Mario Pfaffenberger's Leistungen sind ebenfalls nicht ausser Acht zu lassen. Mit 236,79 SC-Punkten half auch er der Mannschaft zum Sieg.
Als Tagesbester durfte sich Christoph Krammer auszeichnen. Der "Welser Kran" zeigte 6 grandiose Versuche. Mit 115kg im Reissen, 132kg im Stossen, somit 247kg im Zweikampf und 270,29 SC-Punkten war er der "Hingucker" des Abends.
Am Ende erkämpfte unsere Mannschaft 1.113,40 SC-Punkte gegenüber dem AK Öblarn, die 1.037,87 SC-Punkte erstemmten, s,omit eine Differenz von 75,43 SC-Punkten.

 

********************************
 

In einem neuen Erscheinungsbild stellt sich unser Trainingsraum in Zukunft dar. Mit vereinzelten Kräften wurde dieser völlig neu umgestaltet. Der Umbau dauerte ca. 2 Wochen und was herauskam, das kann man an den oben ausgestellten Fotos ersehen.

Am Sponsoring des Umbaues waren folgende Personen beteiligt:

Heinrich Göttlinger - Obmann des ESV Wels - er kam für das gesamte Material auf.

Christoph Krammer, Bernhard Riedl, Dominik Hlavacek und Mario Pfaffenberger sponserten die Bildschirme.

Harald Scherleithner stellte das gesamte Elektromaterial zur Verfügung.

Helmuth Hörmandinger stellte den großen Fernseher und die Kosten für die Verzinkung der Scheibenhalterungen zur Verfügung.

Brigitte Pfaffenberger sponserte die Rollos im Kampfraum (anstatt der hübschen Vorhänge).

Die Arbeitszeiten sponserten folgende Personen:

Jürgen Pfaffenberger, Helmuth Hörmandinger, Fritz Lackner, Rudolf Lackner, Josef Pfaffenberger, Erwin Fislberger, Christoph Krammer, Bernhard Riedl und Scherleithner Harald -

EIN HERZLICHES DANKESCHÖN AN ALLE  !

 

*********************************

 

Die WKG Buchkirchen/Wels musste leider aufgelöst werden, da die Buchkirchner derzeit nur mit Schülern konfrontiert sind, die in der Mannschaft noch nicht startberechtigt sind. Morina Zenun darf jedoch bei uns in der Mannschaft starten.

Markus Giacomuzzi hat uns leider verlassen und unterstützt in Zukunft den KSV Rum mit seinem Talent.

Verletzungsbedingt muss sich Claudia Narovnigg dem Gewichthebersport lossagen, somit können wir auch mit Ihrer Unterstützung im Jahr 2014 nicht mehr rechnen.

Es gibt aber auch positives aus dem Welser-Gewichtheberlager zu berichten:

Neuzugänge können wir verzeichnen mit Roithinger Fritz, Alex Hütter und Monika Kraft; nicht mehr ganz neu ist unsere Kristina Feldhammer, die am Jahresende 2013 mit Gold, bei der Österr. Jugend- und U23 Meisterschaft, aufzeigen konnte.

 

*************************

 

 

FUNKTIONÄRE:

Obmann: Helmuth Hörmandinger - Stellvertreterin: Brigitte Pfaffenberger

Kassier: Christian Ebner - Stellvertreter: Fritz Lackner

Schriftführer: Brigitte Pfaffenberger - Stellvertreter: Jürgen Pfaffenberger

Zeugwart: Josef Pfaffenberger - Stellvertreter: Georg Ruff

Jugendtrainer: Jürgen Pfaffenberger - Stellvertreter: Martin Pfaffenberger

Trainer: Klaus Hofwimmer

Pressetexte: Brigitte Pfaffenberger

Homepage: Brigitte Pfaffenberger

 

TRAININGSZEITEN: Montag und Donnerstag von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

NÜTZLICHE LINKS:

Wetter - Wels - aktuell || wetter.at www.esv-wels.at/ www.ooegv.net www.gewichtheben.co.at https://www.facebook.com/esvwels.gewichtheben  www.handgripper.net