NEWS
Pressemeldungen
Termine
Ergebnislisten
HOME
Weibliche Athletinnen
Nachwuchsathleten
Allg. Klasse Athleten
Mastersathleten
Buchkirchner Athleten/innen
Ruhende Athleten
Bildergalerie
Archiv - 2016
Archiv - 2015
Archiv - 2014
Archiv - 2013
Archiv - 2012
Archiv - 2011
Archiv - 2010
Archiv - 2009
Achriv - 2008
SPONSOREN
Funktionäre
Nützliche Links
Seitenübersicht
A-Z-Liste
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Chronik ESV Wels

Zum Bersten voll war der Besucherraum bei der diesjährigen Clubmeisterschaft. 14 Athleten zeigten vor der Weihnachtspause, was noch zu bewältigen geht … und siehe da, 2 Athleten zeigten neue persönliche Bestleistungen.

Patrick Hansalek zeigte im Reissen eine neue Bestleistung mit 27kg und wurde Clubmeister in der U9-13.

Mario Pfaffenberger wagte sich im Stossen an die 100kg Grenze was jedoch nicht ganz gelang. Mit 75kg im Reissen und 96kg im Stossen, sowie 171kg im Zweikampf und einer SC-Punkteleistung von 217,12 besiegelte er seine neuen Bestleistungen. Das wiederum bedeutete Clubmeister bei den Jugendlichen.

Leistungsmedaillen gab’s zu vergeben für den derzeit verletzten Hlavacèk Dominik, 120kg im Stossen und 90kg im Stossen für Mario Pfaffenberger.

Clubmeister in der Allg. Klasse wurde in diesem Jahr Riedl Bernhard mit einer Punkteleistung von 179,16.

Meister der Meister wurde, wie alljährlich, Jürgen Pfaffenberger mit 271,57 Punkten, gefolgt von Ebner Christian mit 255,11 Punkten und Krammer Christoph mit 251,02 Punkten. Christoph hätte eigentlich Jürgen vom Thron stürzen wollen, was jedoch heuer wieder nicht gelungen ist.

Nach dem „Wichteln“ wurde dann bis in die frühen Morgenstunden gefeiert bei Schnitzel, Bier und Wein.

Ausser Konkurrenz starteten Sebastian Ruff, Roithinger Friedrich und Fislberger Erwin, der heuer von Roithinger besiegt wurde. Die beiden trennten genau 4,76 Melzerpunkt, jedoch 19,30 SC-Punkte.

Das Publikum war überwältigt von den Leistungen der Sportler, ob Jung oder Alt, es gab keine Unterschiede und spendete daher zahlreichen Applaus. Geehrt wurden unsere Sieger vom Obmann des ESV Wels (unser Großsponsor), Heinrich Göttlinger und von Reineldis Stöger, die Chefin vom Salon „Haardesign Reineldis“ die uns ebenfalls immer mit einer kleiner Spende zur Seite steht.

****************************************

 

 

Die Sensation ist perfekt ... wir dürfen uns mit 2 Nachwuchsstaatsmeistern schmücken:

Kristina Feldhammer, unser Neuzugang seit Sommer 2013, gewann am Sonntag souverän die Klasse U23/-69kg mit einer Zweikampfleistung von 77kg.

Mario Pfaffenberger zeigte bereits am Samstag bravourös in der Klasse U17/-77kg eine Zweikampfleistung von 159kg, was auch ihm Gold einbrachte.

Dominik Hlavacek, nach dem Stossen auf Silberkurs, musste sich seinem Körper, bei 121kg im Stossen, geschlagen geben, der ihn kurzzeitig ins Traumland versetzte. Dabei hat er sich am Handgelenk verletzt. Insofern brachte er keine Zweikampfleistung ins Ergebnis - schade - aber trotzdem eine reife Leistung.

Gratulation an unsere Staatsmeister.

****************************************

 

 

Erfreuliche Jahresleistungen unserer Nachwuchsathleten.

Patrick Hansalek sammelte bei den besten drei Runden 1.449,48 Sinclairpunkte (inkl. Leichtathletikpunkten), was ihm Platz 2 in der Jahreswertung brachte.

Mario Pfaffenberger erreichte ebenfalls Platz 2 in der Klasse U17 mit 581,38SC Punkte aus den 3 besten Runden.

Maximilian Ebner war bei der Finalrunde leider krank und konnte daher seinen 5. Zwischenplatz nicht mehr verbessern.

 

**************************************

In Salzburg ließen es die Welser ESV-ler noch mal so richtig krachen:

Maximilian Ebner ließ uns zwar beim 1. Reissversuch etwas zittern, brachte aber letztendlich wiederum sehr gute Leistungen (34/41kg) zur Hochstrecke.

Vater Christian hingegen hatte alle Mühe, sich nochmals aufzuraffen seine Leistungen zu zeigen. Er war eigentlich nicht eingestellt, dass er Giacomuzzi Markus vertreten musste, der leider erkrankte.

Dominik Hlavacek, Christoph Krammer und „Althase“ Jürgen Pfaffenberger, lieferten sich ein Duell der Extraklasse.

Dominik, geschwächt von der vorangegangenen Grippe, zeigte trotz alledem 90kg im Reissen und 120kg im Stossen.

Jürgen Pfaffenberger, auch er war kurzfristig zum Ersatzmann benannt, da Morina Zenun noch immer an seinen Handgelenken laboriert, zeigte sich trotzdem sehr gut in Form und hat den beiden Jungen, mit 95kg im Reissen und 125kg im Stossen, Parole geboten. Aufgrund der Sinclairpunkte (267,26) ist er noch immer Mannschaftsbester, was jedoch Christoph Krammer  bald einstellen will.

Er bot eine attraktive Leistung von 110kg im Reissen und 125kg im Stossen (somit 256,74 SC-Punkte), 130kg hat er leider verstossen, es fehlte aber nicht mehr viel und alle waren äußerst angenehm überrascht von seinem Tatendrang.

Am Ende kam ein Punktegewinn von 4 : 0 für den ESV Wels zum Tragen, was anschließend mit den Salzburgern gebührend gefeiert wurde.

 

*******************************

Einmal mehr - einmal weniger, das ist die Bilanz von der Messe "Gesund Leben 2013" am letzten Wochenende. Nachdem am Freitag die Schulklassen die Messe und somit auch unseren Stand besuchten, war am Samstag etwas weniger an Interesse, was sich aber am Sonntag wieder widerlegte. Ein paar Fotos zeigen jedoch, wie sich die Leute beim Kräftemessen beobachten, ja sogar fotografieren ließen und mächtig Spaß daran hatten.

 

******************************

 

Ganz ausgezeichnete Leistungen zeigten unsere Athleten bei den Allg. Landeseinzelmeisterschaften in Weng.


Hlavacek Dominik erreichte in der Klasse +105kg Silber mit einer Leistung von 100kg im Reissen und 123kg im Stossen sowie 223kg im Zweikampf, was zugleich auch neue Bestleistungen für ihn bedeutete.


Riedl Bernhard startete in der Klasse -69kg und zeigte 60g im Reissen, 75kg im Stossen, was eine Zweikampfleistung von 135kg bedeutete, womit er sich 3 Bronzemedaillen sichern konnte.


Kristina Feldhammer, unser neues Gesicht, steht seit 3 Monaten im Training und zeichnete sich bereits mit einem 4. Platz bei den Damen aus. Sie zeigte eine beachtliche Leistung von 31kg im Reissen und 43 kg im Stossen.

 

***********************************

Bei Oktoberfeststimmung gingen in Lochen die österreichischen Meisterschaften der Masters über die Bühne und regnete viele Medaillen für unsere Gewichtheber: 

 Cl

Claudia Narovnigg gewann grandios die AK II (-75kg) mit einer Leistung von 56kg im Reissen und 68kg im Stossen.

Lackner Fritz freute sich über seine Leistungen mit 72kg im Reissen und 87kg im Stossen, was für ihn die Silbermedaille in der AK V (-85kg) bedeutete.

Ruff Georg gewann ebenfalls die Silbermedaille in der AK VII (-77kg) mit einer Leistung von 50kg im Reissen und 61kg im Stossen.

Ausserordentlich glücklich war Christian Ebner über den Sieg in der AK II (-85kg). Er zeigte wunderschöne Versuche mit 95kg im Reissen und 113kg im Stossen.

Jürgen Pfaffenberger schwelgte ebenfalls im Goldglück. Er gewann die AK II (-85kg) mit einer Leistung von 105kg im Reissen und 128kg im Stossen.

 

*****************************

5. Platz in der Landesliga - mit diesem Ergebnis mussten wir uns in diesem Sportjahr zufrieden geben. Die Leistungen unserer Athleten dürfen jedoch nicht geschmälert werden. Beim letzten, entscheidenden, Wettkampf in Ranshofen traten unsere  Athleten mit Stolz an und zeigten sehr gute Leistungen:

Paul Benjamin von den Buchkirchnern biss schmerzverzehrt die Zähne zusammen und half der Mannschaft mit 245,21 Punkten.

Pfaffenberger Mario, unser "Supermario" zeigte eine tadellose Serie auf der Stemmerbühne, mit 75kg im Reissen, 90kg im Stossen, somit einer Zweikampfleistung von 165kg und brachte die Mannschaft mit 211,11 Punkten weiter voran.

Hlavacek Dominik, unser Kraftpaket, brachte das Publikum wieder zum Staunen. Er brachte 95kg im Reissen und 122kg im Stossen in den Stemmerhimmel.

Alberto Abedini, er kämpfte bis zuletzt - nachdem er beim Reissen wieder seine alte Verletzung spürte, wackelte der Start im Stossen, er biss ebenfalls durch und brachte eine Zweikampfleistung von 210kg zustande.

Jürgen Pfaffenberger, der Oldie dieser Mannschaftszusammenstellung, machte seine Leistung  und steuerte 278,19 SC-Punkte für die Mannschaftsleistung bei.

Insgesamt erreichte die WKG Buchkirchen/Wels 1.196,58 SC-Punkte und somit Rang 5 bei den Mannschafts-Landesmeisterschaften 

 

 

 

 

Die Mannschaft, mit den Startern, Maximilian Ebner, Christian Ebner, Dominik Hlavacek, Markus Giacomuzzi und Alberto Abedini, gewann mit 1.025,85 SC-Punkten ein durchwachsenes 5:0. Durchwachsen deshalb, weil Dominik leider im Reissen einen "Totalversager" hatte. Er besserte jedoch sein "Malheur" im Stossen mit 120kg aus - er scheiterte knapp an 125kg, was ja wieder viel Hoffnung gibt. Am stärksten stellte sich jedoch Maximilian unter Beweis. Mit 6 mustergültigen Versuchen half er der Mannschaft merklich am Erfolg mit.

 

**************************************

Bei den Schüler Staatseinzelmeisterschaften zeigt unser Patrick Hansalek wieder, was er leisten kann. Mit einer Leistung von 26kg im Reissen, 35kg im Stossen, sowie einer Zweikampfleistung von 61kg erreichte er Platz 2. Bei der Leichtathletik musste er sich von Wagner Philipp geschlagen geben und errang Platz 3. Trotzdem, war das gegenüber dem Vorjahr eine tadellose Steigerung - wir gratulieren ganz herzlich!

 

******************************************

Ganz ausgezeichnet schlug sich unsere Jugend beim Mannschaftskampf gegen Union Öblarn. Mit 3:0, das ergibt eine Gesamtdifferenz von 103,88 Sinclairpunkten gegenüber Öbarn (1.067,13), konnten Sie mit 1.171,01 SC-Punkten den Sieg feiern.
Paul Benjamin von den Buchkirchnern brillierte mit 6 gültigen Versuchen, wovon 57kg im Reissen, 74kg im Stossen, 131kg im Zweikampf und 201,39 SC-Punkte neue persönliche Bestleistung für ihn bedeuteten.
Sein Teamkollege, Morina Zenun, verletzte sich im Reissen mit 100kg, ging jedoch im Stossen nochmals auf die Wettkampfbühne und beendete dann nach dem 1. Stossversuch mit 100kg gültig den Kampf.
Pfaffenberger Mario gelangen 71kg im Reissen und als Bestleistung im Stossen 95kg, somit auch eine Zweikampfbestleistung mit 116kg und Sinclairbestleistung mit 214,42 Punkten, was ihm einen regelrechten Höhenflug bescherte.
Hlavacek Dominik, sieht nicht nur Steiner Matthias ähnlich, nein, er macht auch noch beim Reissen, jedoch bei 100kg, den gleichen Sturz wie er bei der Olympiade 2012 in London. Dominik schüttelte sich jedoch nur ab und ging dann im Stossen völlig entfesselt an den Start. 121kg, neue Bestleistung auf den Schock, das kann sich dann schon sehen lassen. Mit diesen Leistungen stellte auch er seine Bestleistung im Zweikampf (218kg) und bei den Sinclairpunkten (233,85) in den Vordergrund.
Alter, junger Hase, unser Ebner Christian. Er half bei der Jugend aus und präsentierte sich mit 93kg im Reissen und 107kg im Stossen. Er war, anhand der Sinclairwertung gemessen, mit 244,82 SC-Punkten Punkte-Bester.
Maximilian Ebner, startete ausser Konkurrenz und brachte 34kg im Reissen, sowie 37kg im Stossen zur Hochstrecke – Gratulation an alle!
Trainer und Mentalcoach Jürgen Pfaffenberger freute sich riesig mit seiner Mannschaft und brachte wieder alle gesund und munter von Öblarn nach Hause.

 

**********************************
 


 

Beim 20. Internationalen Eleiko Günter Stapfer Gedächtnisturnier gingen unsere Nachwuchsathleten motiviert an den Start.
Der Jüngste, Patrick Hansalek, gewann seinen Geburtsjahrgang 2003, mit einer Leistung von 132,93 Sinclair-Punkten. Ganz stolz war er auf seine neue Bestleistung im Reissen von 27kg und im Zweikampf von 60kg.
Dominik Hlavacek, Jahrgang 1990, konnte ebenfalls die Goldmedaille erringen. Mit seinen neuen Bestleistungen, 96kg im Reissen, 120kg im Stossen, somit 216kg im Zweikampf, übernahm er, sichtlich gerührt, die Medaillen vom Präsidenten des OÖ. Gewichtheberverbandes, Herrn Herbert Hofwimmer.
Der Geburtsjahrgang 1997 war das dichteste Starterfeld. Mario Pfaffenberger stellte sein Können unter Beweis und erreichte mit 201,99 Sinclaipunkten den sehr guten 10. Platz.

 

*****************

Ein äußerst schweißtreibender Trainingslehrgang ging heuer in Schielleiten über die Bühne. Nachwuchstalente Patrick Hansalek, Maximilian Ebner und Mario Pfaffenberger waren dazu eingeladen und zeigten die verborgenen Talente auch bei diversen Übungen, die aus dem Crossfit Bereich kommen. Insgesamt war es ein Lehrgang mit hohem Anspruch an die Athleten, da diese Woche mit allen Einheiten eine hohe Belastung darstellte, aber dennoch waren alle Sportler bis zum Schluss motiviert und konnten teilweise am Freitag sogar noch Bestleistungen zeigen. Es konnten sich alle Athleten und auch Trainer neue Erkenntnisse mitnehmen, um diese in den Vereinen entsprechend in das Training zu implementieren. Somit war es ein mehr als gelungener Lehrgang.

 

**********************

 

Während der Gewichtheber-Nachwuchs bereits die Ferien genießt und teilweise im Urlaub oder auf den verschiedensten Trainingslagern verweilen, gingen die Oldies des ESV Wels beim Mastersteamcup in Baden bei Wien, eifrig an die Hantel.

 

Der ESV Wels II, mit den Finalstartern Georg Ruff, Fischereder Josef und Ebner Helmut erreichten Platz 2 mit 806,71 Gesamtmelzerpunkten. Georg Ruff glänzte sogar mit einem neuen OÖ. Mastersrekord in der AK, Gewichtsklasse bis 77kg, mit 70kg im Stossen.

 

Der ESV Wels I, mit den Finalstartern Hörmandinger Helmuth, Pfaffenberger Jürgen und Abedini Alberto erreichten Platz 3 mit einer Gesamtpunktezahl von 869,95 Melzerpunkten.

 

 

 

 

Bei den OÖ. Nachwuchsmeisterschaften im Gewichtheben regnete es für uns wieder zahlreiche Medaillen.

Mahmuti Andi erreichte, mit einem Körpergewicht von 27,7kg, die Goldmedaille in der U9 mit einer Zweikampfleistung von 19kg.

Hansalek Patrick erreichte, mit einem Körpergewicht von 38,4kg, die Silbermedailler in der U11 mit einer Zweikampfleistung von 55kg.

Ebner Maximilian erreichte, mit einem Körpergewicht von 48,9kg, die Goldmedaille in der U15 sowie in der U20 mit einer Zweikampfleistung von 63kg. 

 

 

Kreislaufkollaps verhindert Bronzemedaille im Gewichtheben

Bei den XII. Internationalen Weightlifting Juniors Battle in Lochen gelangen Mario Pfaffenberger im Reißen 67kg. Beim Stoßen erging es ihm dann nicht mehr so gut. 82kg waren absolut top gestoßen. Beim 2. Stoßversuch ließ er 85kg leider fallen. Der Dritte Versuch, wieder bei 85kg, ging er dann völlig an seine Grenzen. Beim Ausstoß verließ ihn der Kreislauf und er stürzte samt Hantelstange nach hinten. „Gott sein Dank“ hat er sich nicht verletzt, aber, um mit seinen Worten zu sprechen: „habe ich die Bronzemedaille verschlafen“.  Er grinst aber bereits wieder und wird bei den nächsten Kämpfen kreislaufstabil an den Start gehen.

 

 

 

Die Gewichtheber haben Nachwuchs bekommen - unser Tiroler Athlet, Markus Giacomuzzi, wurde am 24.04.2013 stolzer Vater eines gesunden und kräftigen Jungen. Matteo heißt er, wog 3,48 kg bei der Geburt und war 53 cm lang. Mutter Monika, Sohn und Vater sind wohlauf. Wie wir erfahren durften, ist Matteo sehr brav (hat er von seiner Mutter), nur das Wetter macht auch ihm zu schaffen und da kann er dann schon mal ganz schön "gwengelig"  (das hat er vom Papa) sein.

WIR GRATULIEREN GANZ HERZLICH ZU DEM SÜSSEN GEWICHTHEBERNACHWUCHS :-).

 

Fulminanter Auftritt unserer jungen Gewichtheber bei der Begegnung gegen den SK Voest II. Das Durchschnittsalter lag bei 26 Jahren, das Ergebnis in SC Punkten:  1.208,53  – das mag dann schon was heißen.

Morina Zenun konnte sich wieder aufbauen und brachte 91kg im Reissen und 111kg im Stossen zur Hochstrecke. Wir hoffen, dass er sich dadurch wieder motivieren kann und mehr trainiert.

Ebner Daniel, nach einigem Trainingsrückstand, wieder auf dem Weg des Guten. Er riss 92kg, stieß 112kg und hatte sichtlich Freude an seiner Leistung.

Krammer Christoph, diesesmal Mannschaftsbester, konterte mit 2 persönlichen Bestleistungen. Im Reissen gelangen ihm wunderschöne 105kg und die SC Punkte von 246,4 zählten zur zweiten pers. Bestleistung. Im Stossen gelangen 120kg ohne mit der Schulter zu zucken. Die aufgelegten 125kg im dritten Versuch hat er brutal schnell umgesetzt, leider ging der kleine Finger raus und somit hat er das Gewicht nicht mehr ausstossen können.

Hlavacek Dominik, unser neuer Gewichtheberstern, erfuhr erst bei der Anreise, dass er starten darf und brachte bravourös 87kg im Reissen und 115kg im Stossen, was auch für ihn eine neue persönliche Bestleistung bestätigte, in die Höhe.

Alberto Albertini machte den Kampf nochmals ganz spannend. Im Reissen fielen die ersten 100kg hinunter, die zweiten 100kg hinunter, dann hüpfte er verletzt vom Podest. Es war mucksmäuschen still im Kampfraum, Trainer und Betreuer Pfaffenberger Jürgen massierte den Fuß und baute ihn mental nochmals auf, er konnte gar nicht mehr hinsehen und da … Alberto schaffte den 3. Versuch mit 100kg. Im Stossen machte er noch seinen Versuch bei 120kg der wunderbar gelang und verzichtete auf die beiden weiteren Versuche.

Trainer Jürgen Pfaffenberger war mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden und lobte alle eingesetzten Athleten.

Nichtsahnend fuhren unsere Gewichtheber nach Ranshofen, zu den österr. Staatsmeisterschaften und brachten sensationelle Leistungen zur Hochstrecke.

Schwergewicht (+ 105kg) Alberto Abedini gewann 2 x Silber, mit 107kg im Reissen und 237kg im Zweikampf.

Peter Mitterer, unser Leichtgewicht (- 56kg) gewann 3 x Bronze, nämlich mit 44kg im Reissen, 58kg  im Stossen und 102kg im Zweikampf.

Dominik Hlavacek (+ 105kg) erreichte 2 persönliche Bestleistungen, 110kg im Stossen und 192kg im Zweikampf genauso wie

Mario Pfaffenberger mit 3 persönlichen Bestleistungen, der die größte Anzahl an Konkurrenten in der Klasse - 77kg hatte, mit 71kg im Reissen und 83kg im Stossen, somit 154kg im Zweikampf. Er freute sich riesig über die Leistungen, denn damit erreichte er das erste Mal 200,72 SC-Punkte, was sein persönliches Ziel bei dieser Veranstaltung war.

 

 

Voller Elan fuhren unsere Masters zur Masterscup-Vorrunde nach Linz. ESV Wels I, mit den Startern Ebner Christian, Pfaffenberger Josef und Hörmandinger Helmuth, erreichte Rang 4 mit 837,34 Punkten. ESV Wels II, mit den Startern Scherleithner Harald, Lackner Friedrich und Lackner Rudolf, mußten sich mit dem letzten Platz (10.) zufrieden geben, nachdem Lackner Rudolf verletzungsbedingt keinen Stossversuch in die Wertung bringen konnte. Die Veranstaltung wurde jedoch überaus gelobt und somit fiebert man schon dem Finale entgegen.

Bei der 2. Runde beim Nachwuchscup zeigten unsere Athleten wieder großartige Leistungen:

Patrick Hansalek zeigte 6 mustergültige Gutversuche, brachte 51kg im Zweikampf zur Hochstrecke und landete zwischenzeitlich auf Rang 3 in der Klasse U11.

Maximilian Ebner zeigte 5 sehr schöne Versuche, brachte 68kg im Zweikampf zur Hochstrecke und landete zwischenzeitlich auf Rang 5 in der Klasse U15.

Mario Pfaffenberger gewann die U17 mit 70kg im Reissen und 80kg im Stossen.

Dominik Hlavacek, unser Newcomer, zeigte 2 persönliche Bestleistung, nämlich 85kg im Reissen und 107kg im Stossen.

Trainer, Jürgen Pfaffenberger, war wieder sehr erfreut über die Leistungen seiner Jungstars und freut sich schon heute, auf den Start bei den österr. Staatsmeisterschaften, wo Dominik und Mario heuer an den Start gehen werden.

 

 

 

3. Runde NL Mitte gegen USV Lochen .... leider mit 2 : 0 verloren .... trotz aller Bemühungen lief es diesesmal nicht so gut und somit waren wir im Reissen bereits um 60,45 Punkte hinten. Im Stossen ließen wir uns nicht so großartig abhängen, da lag die Differenz nur bei 3476,  SC Punkten. Zu guter Letzt verloren wir mit 95,21 SC-Punkten.

Grandiose Leistungen der Welser bei den ASKÖ Landesmeisterschaften und Mastersmeisterschaften von OÖ. Die phänomenalen Leistungen fingen bei den Jungen an und hörten bei den Ältesten auf.

Patrick Hansalek, der Jüngste, gewann Gold mit einer Zweikampfleistung von 51kg und ließ seine beiden Konkurrenten deutlich im Regen stehen.

Strahlemann Maximilian Ebner gewann Silber mit einer Zweikampfleistung von 69kg in der Gewichtsklasse -50/-56kg.

Vater, Christian Ebner, gewann Bronze in der Allg. Klasse - 77kg und Gold in der AK III mit einer Zweikampfleistung von 199kg. Mit 91kg im Reissen konnte er nun endlich den OÖ. Mastersrekord erneuern.

Harald Scherleithner erreichte in der Allg. Klasse - 77kg den sehr guten 5. Platz, die AK II gewann er aber überragend mit 150kg im Zweikampf.

Bernhard Riedl überraschte ebenfalls mit einer tadellosen Leistung. Mit 60kg im Reissen und 77kg im Stossen errang er Platz 6 in der Klasse -77kg.

Georg Ruff, ebenfalls in der Gewichtsklasse - 77kg erreichte in der Allg. Klasse, mit einer Zweikampfleistung von 115kg, den 7. Rang, in der AK VII brachte er jedoch Gold nach Hause.

Den ASKÖ Landesmeister ließ sich Jürgen Pfaffenberger  in der Klasse - 85kg (105/128/233kg) nicht nehmen und so kämpte er gegen den Voestler, Peitl Manuel, um den Titel zu bestätigen. In der AK II gab's auch nicht zu rütteln, ja und sogar bei der Melzerwertung reihte er sich auf Rang 2 ein.

Lackner Fritz holte in der gleichen Gewichtsklasse Bronze mit einer Zweikampfleistung von 160kg und gewann die AK V ganz klar für sich.

Fischereder Josef erreichte den beachtlichen Platz 7 mit einer Zweikampfleistung von 101kg, in der AK VIII gewann er Silber, sein Gegner war leider nicht zu schlagen.

Lackner Rudolf startete in der Klasse - 94kg und landete mit 6 mustergültigen Versuchen (60/80/140kg) auf Rang 4, holte aber in der AK VI die Goldmedaille ab.

Pfaffenberger Josef erging es ebenfalls sehr gut und holte sich Platz 5 mit einer Zweikampfleistung von 112kg, sowie Gold in der AK VIII.

Newcomer, Dominik Hlavacek, mischte gleich kräftig mit. Bei seinem Bühnendebüt errang er Gold in der Klasse + 105kg mit einer Zweikampfleistung von beachtlichen 181kg.

 

********************

  

Die Leichtgewichter des ATUS Bruck a. d. Mur besiegten unsere "Bullen" aus Wels mit 2 : 0, was eine Punktedifferenz von 58,65 SC-Punkte ergab.

Paul Benjamin von den Buchkirchnern wartete mit 4 Bestleistungen auf und freute sich mit seinem Trainer Silvio riesig darüber.

Abedini Alberto legte sein Gewichtheberdebüt auf die Bühne brachte schmerzverzehrte 104kg im Reissen und 120kg im Stossen zur Hochstrecke.

Christian Ebner wagte sich wieder an seine Leistungen heran und zeigte 5 wunderbare Versuche die ihm am Ende 251,68 Sinclairpunkte einbrachten.

Tagessieger der Welser wurde wieder einmal Jürgen Pfaffenberger, der mit 110kg im Reissen und 130kg im Stossen 281,45 SC-Punkte zum Besten gab.

Daniel Ebner konnte gar nicht verstehen, dass die hinter ihm liegende Krankheit ihn doch so geschwächt hat. Nichtsdestotrotz gelangen 85kg im Reissen und 110kg im Stossen.

******************** 

 

 

Die 1. Runde im Nachwuchscup ging für die Welser verletzungsfrei über die Runden.

In der Zwischenwertung stehen Mario Pfaffenberger und Patrick Hansalek auf Platz 2, Maximilian Ebner auf den derzeitigen 5. Platz.

 

******************** 

Bei der 1. Runde in der NL Mitte ging es uns leider nicht so gut als wir uns erhofft hätten. Nachdem Alberto Abedini nicht an den Start ging und Markus Giacomuzzi einen Totalversager im Stossen hatte, verloren wir den Kampf gegen den AK Weng mit 4:0. Paul Benjamin von den Buchkirchnern ging statt Abedini, das 1. Mal für einen Mannschaft an den Start und zeigte 6 hervorragende Versuche, wobei nur der 3. Reissversuch als "schlecht" galt und die 3 Stossversuche neue persönliche Bestleistungen waren.

 

Für den nächsten Kampf gegen ATUS Bruck a. d. Mur, am 23.03.2013, haben sich die Welser jedoch wieder einen Sieg vorgenommen.

 

********************

Mit großer Freude können wir einen Neuzugang verzeichnen. Alberto Abedini wird den ESV verstärken.

 

 

 

FUNKTIONÄRE:

Obmann: Helmuth Hörmandinger - Stellvertreter: Helmut Ebner

Kassier: Christian Ebner - Stellvertreter: Fritz Lackner

Schriftführer: Brigitte Pfaffenberger - Stellvertreter: Jürgen Pfaffenberger

Zeugwart: Josef Pfaffenberger - Stellvertreter: Georg Ruff

Jugendtrainer: Jürgen Pfaffenberger - Stellvertreter: Martin Pfaffenberger

Trainer: Klaus Hofwimmer

Pressetexte: Brigitte Pfaffenberger

Homepage: Brigitte Pfaffenberger

 

TRAININGSZEITEN: Montag und Donnerstag von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

NÜTZLICHE LINKS:

Wetter - Wels - aktuell || wetter.at www.esv-wels.at/ www.ooegv.net www.gewichtheben.co.at  https://www.facebook.com/esvwels.gewichtheben

 

www.brigitte-pfaffenberger.at www.pfaffis-idee.at www.gewichtheben.net     

 

http://www.wt1.at/search?id=searchForm